Fit für die Zentralmatura?

In der prima! Serie „Am Schulhof“ kommen Schüler der regionalen Oberstufen zu Wort. Sara Hoffmann vom Wimmer Gymnasium in Oberschützen hat vor wenigen Wochen die Matura erfolgreich bestanden. Ihre Erfahrungen mit der Zentralmatura kommentiert sie:
Sara Hoffmann, Wimmer Gymnasium Oberschützen

Das Wort „Zentralmatura“, hört man immer wieder in den Medien. Als ich jedoch in die Oberstufe kam, habe ich mich wenig für meinen Abschluss interessiert und wusste deswegen auch nicht, was mich erwarten wird. Ich habe mich immer über alle Zusatz-Hausübungen, die wir mit der Begründung „das ist gleich Übung für die Matura“ (auch schon 3 Jahre vorher) bekamen, aufgeregt. Doch rückblickend kann ich diese nur befürworten.

Wir wurden in unserer Schule auf das Format der Zentralmatura vorbereitet – was meiner Meinung nach das Wichtigste ist. Wenn man nicht weiß, wie die Fragen gestellt oder gewertet werden, kann man sich auch nicht richtig auf sie vorbereiten. Zum Beispiel muss man wissen, dass es in Mathematik nur zwei Bewertungen gibt. „Richtig“ bedeutet, man bekommt einen Punkt. „Falsch“ heißt, es gibt keinen Punkt – auch, wenn man nur einen Fehler in der gesamten Aufgabe hat.

Zu kritisieren gibt es an der Zentralmatura noch manches. Sie ist ziemlich neu und es wirkt so, als ob sich momentan weder Schüler noch Lehrer bei den formalen Richtlinien genau auskennen würden. Zusätzlich zu dem Prüfungsstress, der bereits auf den Schülern lastet, kommt nämlich auch organisatorisch einiges auf sie zu. So gibt es beispielsweise bei der Deutsch-Matura zwei Arten von Zettel, die die Schüler bekommen und es ist unklar, welchen man für Notizen und welchen man für die Reinschrift verwenden darf. Meiner Meinung nach sollten die Lehrer ihre Schüler bereits früher auch über den organisatorischen Ablauf der Matura aufklären und auch sich selbst bei den Zuständigen erkundigen. Inhaltlich wurden wir von unseren Lehrern aber sehr gut auf die Zentralmatura vorbereitet. Das Bewertungssystem war mir bereits durch die Schularbeiten vertraut und deshalb habe ich sie – trotz formaler Unklarheiten vor Ort – dennoch als fair erlebt.

Ausgabe 07/2017


Sara Hoffmann
hat die Zentralmatura am Wimmer Gymnasium in Oberschützen absolviert.

Einen Kommentar hinterlassen: