Flüsterleiser Elektro-SUV

Sie sind derzeit hoch im Kurs. Nicht zuletzt, weil die Regierung - allen voran Infrastrukturminister Norbert Hofer - die Elektro-Autos fördern will. prima! hat daraufhin gleich mal den neuen Hyundai KONA Elektro getestet.
Peter SITAR / 31. Oktober 2018
Foto: Peter Sitar

Der neue Hyundai KONA Elektro. Testauto vom Autohaus Fürst in Unterwart.

 

Das Ding ist leise, sehr leise. Legt aber eine atemberaubende Beschleunigung hin und klebt förmlich auf der Straße. Kein Nicken, keine Schräglage – unglaublich. Gut, Allrad hat er nicht, aber dafür sticht er in allen anderen Bereichen unglaublich hervor. Dass Hyundai seine Hausaufgaben mehr als gründlich erledigt hat, sieht man an der Tatsache, dass die Aufpreis-Liste lediglich drei Punkte umfasst: Metallic-Lack, Glasdach und Ledersitze. Alles andere ist bereits serienmäßig verbaut.

So stehen auf der sehr, sehr langen Liste der Standardausstattung so Dinge, wie jede Menge Airbags, ABS, eine Alarmanlage, Assistenzsysteme wie ein autonomer Notbrems-assistent mit Fußgängererkennung, eine elektrische Servolenkung, Einparkhilfen, vorne und hinten. Für das Handy gibt es eine Ladestation, Freisprecheinrichtung wird auch angeboten.

Beim Licht gibt es einen Fernlichtassistenten, LED-Scheinwerfer und natürlich eine Zentralverriegelung. Serienmäßig dabei ist ein Audio-Navi, Bluetooth-Einheit mit Spracherkennung, Klimaanlage, elektrisch verstellbare Sitze, Tempomat und noch vieles mehr. Ein riesiger Bildschirm am Armaturenbrett informiert über alle wesentlichen News, wie Navi, Radio etc.

Knapp 500 km mit einer Ladung

Der Hyundai KONA Elektro beweist neben sportlichen auch ausgeprägte Langstreckenqualitäten: Die Batteriekapazität beträgt in der 150-kW-Version stattliche 64 Kilowattstunden, die in Kombination mit dem effizienten Elektroantrieb eine Reichweite von bis zu 482 Kilometern nach WLTP möglich macht. Die Lithium-Polymer-Akkumulatoren punkten mit kompakter Bauweise und schnellen Ladezeiten.

In nur knapp 40 Minuten wird der Elektro-SUV an einer 100-kW-Schnellladestation bis zu 90% aufgeladen. An einer für die heimische Garage geeigneten Wallbox kann man den KONA Elektro in gut neun Stunden vollständig laden. Im Betriebsmodus stehen 150 kW oder 204 PS auf Abruf bereit und beschleunigen das Fahrzeug unglaublich.

Wer diesen außergewöhnlichen Elektro-SUV sein Eigen nennen will, ist ab 45.790 Euro mit dabei.


Einen Kommentar hinterlassen: