Fünf Gemeinden – eine Wirtschaftsregion

Die fünf Gemeinden Grafendorf, Greinbach, Hartberg, Hartberg Umgebung und St. Johann in der Haide haben sich zur Wirtschaftsregion Hartberg zusammengeschlossen. Ziel ist es bestehende Betriebe bei der Expansion zu unterstützen und neue Betriebe anzusiedeln.
Peter SITAR / 24. September 2018
Foto: Peter Sitar

Festakt in Hartberg mit Landesvize Michael Schickhofer und Bürgermeister Marcus Martschitsch

87 Hektar an hochwertigen Industrie- und Gewerbeflächen stehen für neue Betriebsansiedlungen zur Verfügung. Hartbergs Bürgermeister Marcus Martschitsch verwies auf die ausgezeichnete Infrastruktur der an der Südautobahn gelegenen Wirtschaftsregion zwischen Wien und Graz. In diesem Zusammenhang wurde neuerlich der Wunsch nach einem zweiten Autobahn-Anschluss für Hartberg urgiert.
Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer (SP) versprach sich verstärkt dafür einzusetzen. Die neue Wirtschaftsregion will bestehende Betriebe beim Ausbau und neue Betriebe bei der Ansiedlung unter die Arme greifen und helfen, wo es nur möglich sei. Langfristiges Ziel sei es, Jobs in der Region für die rund 9000 Wien-Pendler zu schaffen.

www.wirtschaftsregion-hartberg.at


Kommentare

Wirtschaft

Einen Kommentar hinterlassen: