Lichtermeer in Hartberg für unser Klima

Über 450 Menschen setzten am Freitag (26. April 2019) in Hartberg ein Zeichen für den Klimaschutz und demonstrierten für eine mutigere Klimapolitik.
Nicole MÜHL / 28. April 2019
Foto © Gert Kragol

Rund 450 Menschen setzten in Hartberg ein Zeichen für den Klimaschutz

 

Pünktlich um 19 Uhr ging es los. Mit Kundgebungen am Rochusplatz startete „FridaysForFuture Hartberg“ die Demonstration für eine mutige Umweltschutzpolitik. Über die Fußgängerzone ging es dann für die rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Richtung Altstadt. Der Menschenzug wurde dabei von Trommlern begleitet. Am Hauptplatz wurden die Demonstrantinnen und Demonstranten von Bürgermeister Marcus Martschitsch begrüßt. Zur Veranstaltung war auch Katharina Rogenhofer, Organisatorin von „FridaysForFuture Österreich“, gekommen. Mit Einbruch der Dunkelheit wurde dann das Lichtermeer entfacht.

„Die ansonsten äußerst junge Bewegung fiel in Hartberg durch eine breite Durchmischung der Generationen auf. Von Jung bis Alt, vom Enkerl bis zur Großmutter waren sie bereit, für den Klimaschutz einzutreten und ein Zeichen zu setzen. Mit einem Anteil von 6,7% der Bevölkerung gelang ein Signal, welches alle Anwesenden überraschte“, heißt es von Seiten der Veranstalter.

Nähere Infos zu FridaysForFuture: www.fridaysforfuture.at


Lichtermeer am Hartberger Hauptplatz als Zeichen für den Klimaschutz

Kommentare

Ein Zeichen für den Klimaschutz

Einen Kommentar hinterlassen: