HPV-Impfaktion gegen Krebs für alle ab dem 15. Lebensjahr

HPV (Humane Papillomviren) ist die am häufigsten sexuell übertragene Infektion. Vier von fünf Personen infizieren sich im Laufe ihres Lebens - meist unbemerkt - mit HPV. In den meisten Fällen heilt eine Infektion mit HPV wieder ab und bildet sich innerhalb weniger Jahre zurück. Bei 10 Prozent aller Infizierten kommt es allerdings zu einer andauernden Infektion, die langfristig zu Zellveränderungen und Krebserkrankungen führen kann. Durch die Initiative des Landes mit der Krebshilfe Burgenland, in Kooperation mit der Ärztekammer Burgenland, der Apothekerkammer Burgenland und der Herstellerfirma, wird der Impfstoff deutlich billiger angeboten. Ziel ist, dass möglichst jede Burgenländerin und jeder Burgenländer diese Impfung in Anspruch nehmen kann.
Peter SITAR / 11. Februar 2019
Foto: LandesmedienService

Dieter Schmid, Präsident Apothekerkammer Burgenland, Michaela Klein, Vizepräsidentin der Krebshilfe Burgenland, Andrea Konrath, Geschäftsführerin Krebshilfe Burgenland und Gesundheits-Landesrat Norbert Darabos

 

Der HPV-Impfstoff schützt vor 9 der häufigsten HPV-Typen. Eine vollständige Immunisierung besteht bei Jugendlichen und Erwachsenen ab 15 Jahren aus 3 Teilimpfungen. Das Rezept für den HPV-Impfstoff mit dem Vermerk „HPV-Impfaktion Krebshilfe Burgenland ab 15“ ist beim Hausarzt, Pädiater oder Gynäkologen erhältlich. Mit diesem Rezept erwirbt man den HPV-Impfstoff in der Apotheke zum Aktionspreis von 143 Euro pro Packung und lässt sich beim Arzt impfen. Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Aktion, die bis 31. März 2020 gilt, ist der Hauptwohnsitz im Burgenland und ein Alter von mindestens 15 Jahren.

Durch die finanzielle Unterstützung seitens des Landes im Gesamtausmaß von 15.000 Euro ist gewährleistet, dass möglichst jede Burgenländerin und jeder Burgenländer diese Impfung in Anspruch nehmen kann. Die Krebshilfe Burgenland unterstützt diese Aktion mit einer zusätzlichen finanziellen Hilfe für Schüler, Lehrlinge und Studenten mit Hauptwohnsitz im Burgenland. An die ersten 333 Schüler, Lehrlinge oder Studenten refundiert die Krebshilfe Burgenland bei Nachweis der absolvierten drei Teilimpfungen (Impfpass und Rechnung) einmalig 129 Euro. Damit sich alle drei Teilimpfungen im Aktionszeitraum ausgehen, sollte die 1. Teilimpfung bis spätestens 31. Mai 2019 erfolgen.

http://www.burgenland.at

https://www.krebshilfe-bgld.at/


Kommentare

Impfaktion

Einen Kommentar hinterlassen: