Kinderdorf WG zieht in Pöll Immobilie

„Raus aus dem Dorf, rein in die Stadt“! Ab Sommer werden zwölf Jugendliche des SOS Kinderdorfes Wohnungen am ehemaligen Kasernenareal in Pinkafeld beziehen.
Foto: prima!

SOS-Kinderdorfleiter Marek Zeliska, Susanne Maurer, René & Hans Pöll

Was als zweiter Bauabschnitt des GHZ auf dem ehemaligen Turbakasernenareal in Pinkafeld begonnen hat, hat neue Formen angenommen.
500 m2 Wohnfläche werden derzeit für das SOS-Kinderdorf ausgebaut. Acht Einzel- und zwei Doppelzimmer, eine gemeinsame Küche und eine Wohnzimmer-Lounge sollen den Kindern ein warmes und gemütliches Umfeld bieten. Vorgesehen sind außerdem zwei Krisenplätze und ein Wohnbereich für die Betreuer.
Den Immobilienbesitzern René und Hans Pöll ist die Schaffung dieses Lebensraumes eine Herzensangelegenheit und sie freuen sich darauf, die Kinder hier willkommen zu heißen.


Einen Kommentar hinterlassen: