Ein bisschen mehr Zeit

Nora SCHLEICH / 31. Oktober 2018

Ich kann mich noch schwach an eine Zeit erinnern, in der mir so langweilig war, dass ich die Wiederholung der Wiederholung einer unnützen Sendung auf ORF1 gesehen habe und dabei eingeschlafen bin. Tagsüber wohlgemerkt. Oft hatte ich so viel Zeit, dass ich aus purem Zeitüberfluss eine Runde joggen gegangen bin. Wenn mir klar wurde, dass ich so jung mit meinen Freunden nicht mehr zusammenkommen würde und ich abends länger weg war, dann war das kein Problem, denn ich hatte Zeit. Im Notfall auch am nächsten Tag.

Heute ist mein Leben getaktet (und morgen auch). Familie, Hund, Haus, Beruf, Berufung und der Freizeitstress meiner Kinder haben dazu beigetragen, dass ich schon lange keine ganze Sendung mehr auf ORF1 gesehen habe. Weder tagsüber noch abends. Freunde beschweren sich zynisch, wann wir uns denn wiedersehen und fügen ein leises „könnten“ hinzu. Meine Standardantwort ist mittlerweile „in 18 Jahren“. Ich weiß nicht warum, aber diese Antwort scheint meine Freunde auf merkwürdige Weise zufriedenzustellen.

Meine Zeit ist also begrenzt, meine Tage vergehen wirklich schneller als früher und dass mein Sohn bereits nächstes Jahr „Schulkind“ genannt werden kann, das will mein Kopf nicht fassen. Vom ersten Sonnenstrahl geküsst, wache ich nur auf, wenn ich nicht müsste und Hahn haben wir in der Nachbarschaft schon lange keinen mehr. Kurzum, das Thema Zeitumstellung ist bezüglich Zeitmanagement und Biorhythmus das geringste meiner Probleme.

Die Frage der Zeitumstellung ist für mich sowieso eine Lose-Lose-Situation, in der die Nachteile aller Varianten überwiegen. Außerdem gestehe ich: wann ich den kleinen Zeiger nun nach vorne oder hinten drehen muss, kann ich mir auch nach 35 Jahren nicht merken und überhaupt hätte ich gerne ewigen Sommer. Und wieder erinnere ich mich an meine Großeltern, die zwar auch das Gefühl hatten, dass die Zeit verfliegt, die aber ohne Facebook und Co. bestimmt mehr Momente bewusst und in Ruhe erleben konnten. Aber auch, wenn ich manchmal gerne ein bisschen mehr Zeit hätte, am Ende des Tages bin ich mehr als zufrieden!


Einen Kommentar hinterlassen: