Dietmar Lindau nimmt Abschied

35 Jahre lang war er Tourismusdirektor von Bad Tatzmannsdorf. Am Freitag feierte er seinen Abschied mit vielen Freunden und Wegbegleitern.
Nicole MÜHL / 30. August 2020
Foto Nico Mühl

Dietmar Lindau nahm Abschied als Tourismusdirektor von Bad Tatzmannsdorf. Viele Musikerinnen und Musiker kamen zur Feier. Moderiert wurde der Abend von Reini Kracher

 

Der Joseph Haydn-Platz in Bad Tatzmannsdorf war am Freitag, 28. August Treffpunkt der zahlreichen Freunde, Weggefährten und Geschäftspartner von Dietmar Lindau. 35 Jahre lang war er Tourismusdirektor der Kurgemeinde. Nun feierte er seinen Abschied, nicht ohne die vergangenen dreieinhalb Jahrzehnte Revue passieren zu lassen.

„Schmatz in Tatz“, die „Nacht der Ballone“, der Weihnachtsmarkt, die Sommerevents – das sind nur einige der Veranstaltungen, die in seine Ära fallen, in der Bad Tatzmannsdorf zur Tourismusgemeinde mit den meisten Nächtigungen im Burgenland entwickelt wurde.

Natürlich wurde auch an den Dreschkirtag gedacht, den Lindau ins Leben gerufen hatte und der zu einer Rechnitzer Großveranstaltung wurde, die über die Grenzen hinaus bekannt war. (2018 wurde dieser das letzte Mal veranstaltet aufgrund der hohen Auflagen).

Zum Abschiedsfest waren auch zahlreiche Musikerinnen und Musiker gekommen, die Dietmar Lindau für die zahlreichen Events, die er organisierte, nach Bad Tatzmannsdorf geholt hatte. Natürlich wurde zu diesem Anlass noch einmal ordentlich musiziert und Dietmar Lindau wurde mit den besten Wünschen aller Anwesenden gefeiert.


Kommentare

Dietmar Lindau nimmt Abschied

Einen Kommentar hinterlassen: