FH Burgenland unterstützt Special Olympics Sportler*innen

Mit einem online Kick-off Event startet das Projekt "Special Olympics Sommerspiele 2022" an der FH Burgenland.
Tina TROBITS / 24. November 2021
Foto: Special Olympics

 

„Ich will gewinnen! Aber wenn ich nicht gewinnen kann, dann werde ich es mutig versuchen!“

Unterstützung bekommen die burgenländischen Athletinnen und Athleten der Nationalen Special Olympics Sommerspiele bei diesem Vorhaben von Studierenden der FH Burgenland. 80 angehende Physiotherapeutinnen und -therapeuten beteiligen sich auf Initiative ihrer Studiengangsleiterin Heike Bauer-Horvath am Projekt.

„Bei dieser Zusammenarbeit machen die Studierenden einerseits wichtige Erfahrungen im sportlichen Bereich, lernen aber auch den Umgang mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Wir freuen uns schon sehr auf diese Zusammenarbeit“, so Marlene Szupper von der FH Burgenland.

Im weiteren Verlauf wird es Aufgabe der Studierenden sein, individuelle Übungen anhand funktioneller Untersuchungen zur Vorbereitung auf die Wettkampfphase zu erstellen sowie anschließende Regenerationsmaßnahmen zu erarbeiten und durchzuführen. In den Lehrveranstaltungen „Basisbehandlung“, „Basisuntersuchung“, „Grundlagen der Medizinischen Trainingstherapie“ und „Physikalische Therapie & Massage“ werden, durch die Zusammenarbeit mit pro mente Burgenland und dem Team Dornau vom Verein Kastell Dornau, die erlernten Kompetenzen direkt an Sportlerinnen und Sportlern angewendet und vertieft. Ziel ist es, sie bei der Vorbereitung auf die Wettkämpfe zu unterstützen

„Wir von Special Olympics und dem Team Dornau legen großes Augenmerk auf die Zusammenarbeit mit Schulen und Bildungseinrichtungen. Die Kooperation mit der FH Burgenland ist aber absolut einzigartig in den Dimensionen und im professionellen Ansatz“, so Sebastian Koller, Projektleiter im Organisationskomitee der Sommerspiele 2022 für den Bereich Schulen, Kinder, Jugend und Studierende.

Die 8. Nationalen Special Olympics Sommerspiele finden von 23.06. bis 28.06.2022 in Oberwart, Pinkafeld, Stegersbach und Parndorf statt. Es werden insgesamt ca. 2.400 Sportler*innen und Trainer*innen aus allen österreichischen Bundesländern, wie auch aus dem Ausland erwartet.

 


Kommentare

Die FH Burgenland ist Partner der burgenländischen Special Olympics Teilnehmer*innen

Einen Kommentar hinterlassen: