Laptops gesucht!

Durch die Schließung der Schulen ist digitaler Unterricht derzeit unumgänglich. Für viele Familien stellt das aber eine finanzielle Hürde dar, denn oft fehlt die technische Infrastruktur. Die Gemeinde Oberwart hat nun zu einer Sammelaktion alter Laptops aufgerufen.
Nicole Mühl / 18. April 2020
Foto: Peter Sitar

Sammelaktion alter Laptops in der Stadtgemeinde Oberwart für den digitalen Unterricht

Um Schülerinnen und Schülern in Oberwart den digitalen Unterricht zu ermöglichen, ruft die Stadtgemeinde Unternehmen und Privatpersonen dazu auf, ihre alten und nicht mehr benötigten jedoch funktionsfähigen Laptops zu spenden. Damit will man sozial schwache Familien unterstützen und gleichzeitig Elektroschrott reduzieren.
„Bevor der alte Laptop, der keine Verwendung mehr hat, in den Müll wandert, wird er mit dieser Aktion zu neuem Leben erweckt. So können wir Familien in dieser schwierigen Zeit unterstützen“, erklärt Bürgermeister Georg Rosner.

Die gespendeten Geräte werden von der Stadtgemeinde Oberwart fachgerecht neu aufbereitet. Sollten sich noch alte Daten vom Vorbesitzer auf dem Gerät befinden, werden diese gelöscht. Sind zusätzliche technische Updates notwendig, wird die Stadtgemeinde die Kosten dafür übernehmen und die Komponenten bei Oberwarter Betrieben ankaufen.
Die Verteilung der Geräte wird dann in Absprache mit den Direktorinnen und Direktoren der Schulen entschieden.
Dies gilt vorrangig für alle Schulen in Oberwart, bei denen die Stadtgemeinde als Schulerhalter auftritt: Volksschule, Europäische Mittelschule, Allgemeine Sonderschule, Polytechnische Schule und Berufsschule.

Wer einen Laptop (funktionsfähig, nicht älter als 7 Jahre, inklusive Ladegerät) spenden möchte, kann sich an das Bürgerservice der Stadtgemeinde Oberwart wenden: per Mail an post@oberwart.bgld.gv.at oder per Telefon unter 03352/38055-0 (Mo–Do 8-16 Uhr & Fr 8-12 Uhr).

Die Geräte werden dann von einem Mitarbeiter der Stadtgemeinde abgeholt.


Kommentare

Laptops gesucht

Einen Kommentar hinterlassen: