Oberwart: Spatenstich für neues Hotel

Bei bestem Sommerwetter fand nun in Oberwart der Spatenstich für ein neues Stadthotel statt. Es liegt am Badplatz, neben der historischen Raffel-Mühle und dem Telegraphenamt. Mit dem Bau soll sofort begonnen werden, im März/April 2020 soll das neue Hotel in Betrieb gehen.
Peter SITAR / 13. Juni 2019
Foto: Peter Sitar

Der Spatenstich für das neue Hotel fand auch im Beisein von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und LR Alexander Petschnig statt

 

Das neue Haus wird über 50 Betten, verteilt auf 18 Doppelzimmer und vier Suiten, verfügen. Außerdem wird es einen Lokalbereich geben. Initiiert wird das Projekt von Klaus Glavanics, seinem Bruder Patrick und zwei weiteren Persönlichkeiten. „Wir liegen hier im Zentrum der Stadt, nur wenige Gehminuten von der Hauptstraße und dem Messezentrum sowie mitten im Schuldistrikt“, erläutert Klaus Glavanics. Insgesamt werden rund 3 Millionen Euro investiert.

Für Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Tourismus-Landesrat Alexander Petsching ein wichtiger Impuls für die aufstrebende Region Oberwart. Der Landeshauptmann kündigte außerdem an, dass noch heuer die Holzverladung vom Bahnhof Oberwart nach Rotenturm verlegt werden wird. Bürgermeister Georg Rosner sprach von einem „guten Tag für Oberwart“. Derzeit gebe es in Oberwart 5000 bis 6000 Nächtigungen, durch das neue Projekt erwarte er sich eine deutliche Steigerung.

 

http://www.oberwart.gv.at


Kommentare

50 neue Betten

Einen Kommentar hinterlassen: