Spatenstich für Altenwohn- und Pflegeheim in Redlschlag

Am Sonntag, dem 18. September fand in Redlschlag der Spatenstich für das neue Altenwohn- und Pflegeheim statt. In der neuen Einrichtung soll es Platz für 60 Langzeitpflege- sowie vier Kurzzeitpflege-Bewohner*innen geben.
Jessica GEYER / 20. September 2022
(c) Christina Stefanits

Das Burgenland wird nun um eine Altenwohn- und Pflegeeinrichtung nachhaltig bereichert.

„Mit dem neuen Altenwohn- und Pflegeheim in Redlschlag, mit dem das Bettenangebot vor Ort fast verdoppelt wird, sichern wir die Pflege in Bernstein und der gesamten Region nachhaltig ab. Der Betreuungs- und Pflegeschwerpunkt wird dabei auf einer größtmöglichen Alltagsnormalität liegen. So viel Betreuung und Pflege wie nötig, so wenig wie möglich. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen so lange wie möglich gut selbstständig sein können“, so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil zum Projekt. Für Bernstein ist es nun der zweite Pflegestandpunkt in der Gemeinde. Das Land Burgenland übernahm im Sommer 2021 über die Tochtergesellschaft „Soziale Dienste Burgenland GmbH“ das Pflegewohnhaus in Bernstein und betreibt dieses seit einem Jahr. Geplant und gebaut wird das Vorhaben in Redlschlag von den Landesimmobilien Burgenland.

Pflege im Bezirk Oberwart

Die Versorgungsregion Oberwart-Güssing-Jennersdorf sei, laut Landesregierung, gut aufgestellt. Aktuell gibt es 17 Altenwohn- und Pflegeheime mit insgesamt 985 Pflegeplätzen. Allein im Bezirk Oberwart gibt es acht dieser Einrichtungen mit insgesamt 535 Langzeit- und acht Kurzzeitpflegeplätzen. Zwei dieser Einrichtungen werden über eine Tochtergesellschaft vom Land Burgenland betrieben.


Einen Kommentar hinterlassen: