triBÜHNE Hartberg präsentiert: „Fremdenzimmer“

Die Theatergruppe triBÜHNE Hartberg präsentiert heuer mit „Fremdenzimmer“ von Peter Turrini bereits das zweite Stück in Folge.
Advertorial / 6. September 2020
Foto © Werner Kothgasser

Walter Schweighofer, Murtaza Bahman und Anna Schwarz bei den Proben für „Fremdenzimmer“

 

Das „Fremdenzimmer“ muss frei bleiben, fordert Herta Zamanik zum Leidwesen ihres Mannes Gustl: Der seit Jahren verschollene Sohn könnte doch irgendwann heimkehren. Stattdessen steht eines Tages der 17jährige Samir in ihrem Wohnzimmer, ein syrischer Flüchtlingsjunge, der sich vor der Polizei versteckt. Das Rentnerehepaar begegnet ihm zunächst mit Argwohn, doch scheint seine Anwesenheit die beiden einander wieder näherzubringen.

In der Rolle des Gustl ist Walter Schweighofer in seinem Element, in der Rolle der Herta spielt Anna Schwarz leidenschaftlich und beherzt für ihren „Sohnersatz“ Samir, den Murtaza Bahman spielt.

Die triBühne spielt im Hartberger MUSEUMSHOF am Samstag, 19. September um 19 Uhr, am Sonntag, 20. September um 17 Uhr sowie am Samstag, 26. September um 19 Uhr und am Sonntag, 27. September um 17 Uhr. 

Eintritt: 11 Euro, Kartenbestellungen per Mail walter_sch@gmx.at oder SMS 0664/99461312. 

Selbstverständlich werden die Coronavorschriften eingehalten, die Sessel werden in einem Meter Abstand aufgestellt. Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Rittersaal Schloss Hartberg statt. 

 

 


Kommentare

triBÜHNE Hartberg spielt im Museumshof

Einen Kommentar hinterlassen: