Just do it – Pinnwand

Laura Weingrill bastelt in der November Ausgabe eine Pinnwand.
Laura Weingrill
Foto: Laura Weingrill

Laura Weingrill trägt zuerst die goldene Sprühfarbe auf die gesamte Korkplatte auf. Danach befestigt sie das Motiv (Kontinente) auf der getrockneten Platte und besprüht alles nochmals mit weißer Farbe. Zum Schluss wird das Motiv abgezogen.

 

Pinnwände sind ja eigentlich immer nützlich, egal ob für Nachrichten, Fotos oder Erinnerungen. Nur leider sehen die meisten nicht sonderlich schön aus. Wie auch, wenn sie nur aus einer Korkplatte bestehen! Daher die Idee, das Ganze ein wenig aufzuhübschen und in einen richtigen Hingucker umzuwandeln.
Dazu braucht man:

  • eine billige Pinnwand mit Korkplatte in beliebiger Größe
  • einen schönen Bilderrahmen
  • Sprühfarben
  • ein Stanley-Messer
  • ein Tuch als Atemschutz
  • ein beliebiges Motiv (zB. die Weltkarte)
  • einen Kleber zum Befestigen des Motivs

Im Grunde ist die Umgestaltung relativ einfach. Dazu muss man als ersten Schritt die Korkplatte aus der Pinnwand entfernen. Dabei ist ein Stanley-Messer hilfreich – nur Vorsicht beim Schneiden. Danach kann man sich für die Platte ein beliebiges Design aussuchen. Ich habe mich dabei für das Motiv der Weltkarte entschieden, da ich gerne bildlich vor Augen habe, welche Länder ich schon besuchen durfte.
Für das Einfärben sind Sprühfarben zu empfehlen, da sie sehr handlich sind. Um zu meinem Weltkartenlook zu kommen, sprüht man zuerst die Farbe, die die Länder und Kontinente haben sollen, auf die Korkplatte. Anschließend legt man die ausgeschnittenen Erdteile auf die getrocknete Platte. Hier der Tipp, die Stücke mit beidseitigem Klebeband zu befestigen, dann verrücken sie nicht während des zweiten Sprühens. Ich habe mich dabei für Weiß entschieden und besprühe damit nun die gesamte Platte inklusive Motiv. Dann warte ich, bis das Ganze getrocknet ist. Beim Sprayen nicht den Mundschutz vergessen, der Geruch kann sehr stark werden.
Zum Schluss noch die Motive abziehen und die Platte in dem gewählten Bilderrahmen befestigen. Und schon hat man aus einer schlichten Pinnwand ein richtig schönes Einzelstück kreiert.

Anleitung aus Ausgabe 11/2017


Laura Weingrill: Just do it!
Einfach „machen“. Das ist das Motto für kleine Geldbeutel - für Studentenbuden und Jugendzimmer. Da kann man mit ein wenig Geschick tolle Sachen zum „schöner Wohnen“ machen. Genau das hat sich Laura Weingrill vorgenommen und nimmt derzeitige Trends im Bereich Möbel und Dekoration unter die Lupe - und probiert sie selbst. Einfach so. Just do it.

Einen Kommentar hinterlassen: