Just do it – Wanduhr

Schöner Wohnen mit Selbstgemachtem! Diesmal geht es um eine neue Ansicht für eine alte Wanduhr.
Laura Weingrill
Foto: Laura Weingrill

Laura Weingrill peppt eine alte Wanduhr durch eine neue Frontansicht mit wenig Aufwand und „Zutaten“ auf. Nachdem die Zeiger der Uhr entfernt werden, wird die neue Ansicht von einem Karton oder einem dicken Papier ausgeschnitten. Dann geht es ans Sprühen nach einem beliebigen Design. In der Mitte des Kreises wird noch ein Loch ausgestochen und die Zeiger werden wieder eingerichtet. Schon ist die neue Wanduhr fertig.

 

Aus alt mach neu, aus schlicht mach besonders. Genau unter diesem Motto steht dieses schöne Raumaccessoire, denn hier wird aus einer alten Uhr ganz leicht ein wunderschönes Einzelstück gemacht. Folgende Dinge benötigt man:

  • eine alte bzw. schlichte, billige Uhr
  • Karton oder dickes Papier
  • Stanleymesser zum Ausschneiden
  • Leim oder Kleber
  • Sprühfarben zum Umfärben
  • breites Klebeband
  • ein Tuch als Atemschutz
  • optional: einen schönen Gürtel

Dafür muss man als ersten Schritt die Zeiger der Uhr entfernen und beiseitelegen. Dann nimmt man die Uhr, misst die Größe ab und schneidet das passende Stück Karton bzw. Papier aus. Dieses wird „das neue Gesicht“ der Uhr.

Nun heißt es Sprayen. Der Kreativität beim Design sind keine Grenzen gesetzt. Aber bitte nicht den Mundschutz vergessen, der Geruch kann stark beißend sein. Und als Tipp sei erwähnt, dass es sehr praktisch ist, ein dickes Klebeband zum Abkleben zu verwenden, um schöne geometrische Muster hinzubekommen. Ist der Karton fertig gestaltet und die Farbe getrocknet, muss man ein Loch in der Mitte ausstechen (für die Zeiger) und die neue Ansicht auf die alte Uhr kleben. Als letzten Schritt werden nun noch die vorher entfernten Zeiger wieder angebracht.

Um die Uhr zu etwas ganz Besonderem zu machen, kann man sie zuletzt an einem schönen Gürtel aufhängen. Dadurch wirkt sie noch cooler. So schnell wird also aus einer alten Uhr ein richtiges It-Piece.

Bericht aus Ausgabe 12/2017


Laura Weingrill: Just do it
Einfach „machen“. Das ist das Motto für kleine Geldbeutel - für Studentenbuden und Jugendzimmer. Da kann man mit ein wenig Geschick tolle Sachen zum „schöner Wohnen“ machen. Genau das hat sich Laura Weingrill vorgenommen und nimmt derzeitige Trends im Bereich Möbel und Dekoration unter die Lupe - und probiert sie selbst. Einfach so. Just do it.

Einen Kommentar hinterlassen: