Woran glauben wir?

Woran glauben wir?

Ostern steht vor der Tür. Das wichtigste Fest des Christentums, wo die Auferstehung von Jesus Christus den Grundstein dieser Weltreligion gelegt hat. Doch die traditionelle Religionszugehörigkeit ist in Europa im Schwinden, auch in Österreich sind Kirchenaustritte auf einem Rekordhoch. Aber gerade in Zeiten von Krise, Krankheit und Krieg kommt oft der Gedanke: „Jetzt hilft nur noch beten!“ prima! hat nachgefragt, welchen Stellenwert der Glaube in unserer Gesellschaft eigentlich hat.
Eva Maria KAMPER / 31. März 2022

Die letzten zwei Jahre haben den Bewegungsmangel der Österreicher*innen verstärkt. Durch Homeschooling und Homeoffice sind Rückenschmerzen, Augenerkrankungen und psychische Beschwerden gestiegen. Die Bewegung im Freien ist wichtiger denn je.

Was vor nicht allzu langer Zeit in der Gesellschaft noch milde belächelt wurde, erlebt gerade einen steilen Aufwärtstrend: Vegane Alternativprodukte haben den Einzug in die Küchen geschafft und sind gekommen, um zu bleiben. Nicht zuletzt, weil die Ressourcen auf unserem Planeten enden wollend sind und die Massenproduktion von tierischen Lebensmitteln enorm viel davon verbraucht – ob man es nun wahrhaben will oder nicht. Für viele Menschen ist ein Verzicht auf Leberpastete, Räucherlachscreme, Eiersalat und Co. aber unvorstellbar. Genau darauf hat sich nun ein junges, oststeirisches Unternehmen aus Pöllau spezialisiert.

Ungewohnt still ist es im nahezu klinisch weiß wirkenden Gang des Bunkers unter Hartbergs Bundesschulzentrum, der so surrealistisch wie ein Filmset wirkt. Erbaut wurde er zu Zeiten des Kalten Krieges, als aus Angst vor einem atomaren Angriff die Häuser mit Luftschutzräumen versehen werden mussten. Der Haustechniker Walter Weissenbacher spricht gar von einem „Schiff“. Immerhin steht das Gebäude am Rande des Sumpfgebietes Hartberger Gmoos; Tag und Nacht muss Wasser abgepumpt werden, da sonst die Schule geflutet würde.

Sie ist eine bahnbrechende Errungenschaft im Bereich der Klimaforschung. „Wenn es um die Bindung von CO2 geht, gibt es keine bessere Technologie“, sagt Gerald Dunst, Gründer und Geschäftsführer der Riedlingsdorfer Firma „Sonnenerde“. Das Unternehmen ist bekannt für die fruchtbarsten Erden unter der Sonne und baut eine neue Produktionsanlage für Pflanzenkohle. „Eine Wundermaschine an positiven Effekten für die Umwelt.“ Vom einstigen Prototypen setzt Gerald Dunst mit seinem Team damit den Sprung in die industrielle Großproduktion. Worüber er sich selbst am meisten freut: Je mehr Pflanzenkohle damit produziert wird, desto besser ist es für die Umwelt. Und – die Anlage ist das Heizsystem der Zukunft. Für Haushalte wäre dies eine klimaschonende Möglichkeit der Wärmegewinnung. Autark, regional und vollkommen unabhängig vom russischen Gas.

Auch wenn das Firmenlogo der OSG in knalligem Rot erscheint, ist die Firmenphilosophie auf Grün ausgerichtet. Mit dem GREEN WAY investiert die OSG in grüne Technologien. Das bedeutet, dass beispielsweise seit 2020 alle Neubauten mit Photovoltaikanlagen ausgestattet und nach und nach auch die bestehenden Wohnhäuser mit PV-Anlagen und Wärmepumpen ausgerüstet werden. Im wunderschönen Lafnitztal werden solche Wohnräume geschaffen. Nachhaltig und burgenländisch gebaut.

Die Küche ist das Herzstück eines Gastro-Betriebes. Die Weber Großküchen GmbH aus Rotenturm ist seit 20 Jahren Profi beim Planen, Verbauen und Reparieren von Edelstahlküchen und Gewerbegeräten.

Zwischen Bayreuth und dem Burgenland gibt es schon lange einen intensiven Kulturaustausch. Eine Ausstellung mit Bildern der Bayreuther Künstlerin Gudrun Schüler im OHO soll diesen Austausch im Rahmen des EU Art Network wieder bestärken.

Weber Großküchen – das Fundament für Genuss

Weber Großküchen – das Fundament für Genuss

Die Küche ist das Herzstück eines Gastro-Betriebes. Die Weber Großküchen GmbH aus Rotenturm ist seit 20 Jahren Profi beim Planen, Verbauen und Reparieren von Edelstahlküchen und Gewerbegeräten.
ADVERTORIAL / 31. März 2022

Wir sind der zuverlässige und beratungsstarke Partner von Gewerbe- und Privatkunden bei Verkauf, Service und Montage von Toren und Antrieben.

Am 1. Mai finden wie gewohnt der traditionelle „Pflanzenmarkt“ und der „Tag der offenen Tür“ bei SONNENERDE in Riedlingsdorf statt. Rares und Besonderes in Sachen Pflanzen und Kräuter kann man wieder mit nach Hause nehmen und es wird auch viel Informatives über den Garten geben. Firmenchef Gerald Dunst freut sich schon auf die Führungen durch den Betrieb.

Während Philipp Kroboth im Koma lag, erfuhr seine Frau, dass sie zum zweiten Mal schwanger ist, er bekam die dritte Haube für sein Restaurant auf Gut Mariendol in Litzelsdorf, sein erstes eigenes Kochbuch wurde fertiggestellt – doch das Schmerzhafteste für ihn: Sein Sohn feierte ohne ihn Weihnachten. Diese Geschichte ist vieles. Es ist die Geschichte eines Juristen, der immer nur kochen wollte. Eine Geschichte über Leidenschaft. Über Demut. Und ganz sicher auch eine über den Glauben und die Hoffnung.

Was diese Mauern wohl erzählen würden, wenn sie sprechen könnten. Denn 240 Jahre lang gibt sie es schon, die Konditorei Träger in der Pinkafelder Bruckgasse. Unerschütterlich hat sie Kriege, Brandkatastrophen und dann auch noch den Corona-Lockdown überstanden. Nun übernimmt die siebente Generation den Familienbetrieb und schenkt einer Tradition, die besonders tief verwurzelt ist, neuen Aufwind.

Mit Heidrun Notbauer einen Termin zu vereinbaren, ist nicht ganz unkompliziert. Der Terminkalender der pensionierten 69-Jährigen ist einfach zu voll. Als es dann doch so weit ist, stellt sich heraus, dass sich ein Missverständnis eingeschlichen hat. „Sie wollen über mich reden? Ich dachte, es geht um die Lebenshilfe!“ Heidrun Notbauers Leben ist und war bestimmt von ihrer „schönen und herausfordernden Lebensaufgabe“, der Lebenshilfe. Umgekehrt ist sie der lebende und treibende Motor hinter dem gemeinnützigen Sozialbetrieb, in dem sie seit 1989 als Leiterin der Lebenshilfe Hartberg, nach ihrer Pensionierung 2013 als Geschäftsführerin der Lebenshilfe Steiermark und nun als Vereinsobfrau der Lebenshilfe Hartberg tätig ist.

Selbstbewusste, feminine Mode, ausgefallene Schnitte, raffinierte Details – ILIOS fashion in Hartberg sorgt für strahlende Momente.

Hartberg liegt nicht direkt im Hochgebirge oder inmitten der Alpen. Dafür an einem Natura 2000-Gebiet, dem Gmoos. Der einzige Berg, den Hartberg bietet, sozusagen der Hausberg der Stadt, der Ringkogel ist auch ohne Hilfe und Verein besteigbar. Wozu also braucht es eine Alpenvereinssektion hier und das seit immerhin stolzen 75 Jahren?

Relikt aus dem Kalten Krieg: Hartbergs Bunkeranlage

Relikt aus dem Kalten Krieg: Hartbergs Bunkeranlage

Ungewohnt still ist es im nahezu klinisch weiß wirkenden Gang des Bunkers unter Hartbergs Bundesschulzentrum, der so surrealistisch wie ein Filmset wirkt. Erbaut wurde er zu Zeiten des Kalten Krieges, als aus Angst vor einem atomaren Angriff die Häuser mit Luftschutzräumen versehen werden mussten. Der Haustechniker Walter Weissenbacher spricht gar von einem „Schiff“. Immerhin steht das Gebäude am Rande des Sumpfgebietes Hartberger Gmoos; Tag und Nacht muss Wasser abgepumpt werden, da sonst die Schule geflutet würde.
Olga SEUS / 31. März 2022

Egal ob sie neu bauen, sanieren oder eine bestehende Immobilie suchen – ChillingHome ist Ihr verlässlicher Partner, der Sie sorgenfrei zu Ihrem Wunschobjekt führt.

Endlose Weite und sanfte Hügel, dafür ist das östlichste Bundesland in Österreich bekannt. Mit familientauglichen Radwegen durch die malerische Landschaft erobert das Burgenland gerade den Titel, das „Radland Nummer Eins“ zu sein. Zukünftig kommen aber auch adrenalindurstige Mountainbiker auf einer europaweit einzigartigen Downhill-Strecke auf ihre Kosten, die gerade auf dem Geschriebenstein errichtet wird. prima! auf Lokalaugenschein der Baustelle, die Ende Mai fertiggestellt werden soll. In die Pedale, fertig, los!

Ortsreportage

Wie ein Genussladen

Vor über 50 Jahren wurden Markt Allhau und Buchschachen zu einer Gemeinde zusammengelegt. Neben allem, was die beiden Ortschaften inzwischen verbindet, ist noch immer ihr individueller Charakter erhalten. So gibt es zwei Kindergärten, zwei Volksschulen, jeweils eine eigene Vereinskultur und natürlich eigene Dorfwirtshäuser. Ein Mann kennt inzwischen alle Markt Allhauer und Buchschachener: Der seit Oktober 2021 amtierende Bürgermeister Joachim Raser, der seinen Vorgänger Hermann Pferschy nach fast 15 Jahren ablöste. Nach seiner Wahl besuchte Raser nahezu alle Bürger*innen zu Hause und erfuhr so die Anliegen, die sie haben. Bürgernähe und Überparteilichkeit sind seine obersten Ziele. Und natürlich, dass seine Gemeinde attraktiv und lebenswert bleibt. Dabei spielt nicht nur die Infrastruktur eine große Rolle. Hier geht es auch ganz viel ums Genießen.

Begonnen hat alles mit drei Bäumen und einer Wasserquelle im Garten – im Jahr 1997 in Markt Allhau. Heute, 25 Jahre später, leben Anita Tausz und Roland Gergits in einem Märchengarten. Das Haus – mit großen Fenstern hin zum Garten – hätten sie auch nur gebaut, damit sie einen Regenschutz haben, habe ein Freund einmal lachend zu ihnen gesagt. Denn das Leben des EDV-Technikers und der Nährstoffberaterin spielt sich draußen ab. prima! hat die beiden im Spätsommer des Vorjahres besucht und diese Eindrücke sind eine blühende Vorschau auf einen wunderbaren Frühling, der in den Startlöchern steht.

Reportage

Säckeweise Spucke

Seit Wochen prägt uns eine Alltagshandlung wie keine andere: das Corona-Testen. Egal, ob per Schnelltest im Wohnzimmer oder nach geduldigem Anstellen im Testzentrum: „Nicht nachgewiesen“ sind die Zauberworte, die uns das unbeschwerte Zusammensein ohne akute Ansteckungsgefahr ermöglichen. Als zuverlässigstes Verfahren gilt allerdings der PCR-Test und der muss wiederum von Profis im Labor durchgeführt werden, was sich natürlich in der Zeitspanne zwischen Probenabgabe und Übermittlung des Ergebnisses auswirkt. Denn da heißt es oft warten. Zu lange, wie immer wieder bemängelt wird. prima! hat einen Blick hinter die Kulissen eines zuständigen Diagnostikzentrums geworfen.

„Die Kunst ist ein Fundament der Menschheit“

„Die Kunst ist ein Fundament der Menschheit“

Zwischen Bayreuth und dem Burgenland gibt es schon lange einen intensiven Kulturaustausch. Eine Ausstellung mit Bildern der Bayreuther Künstlerin Gudrun Schüler im OHO soll diesen Austausch im Rahmen des EU Art Network wieder bestärken.
Christan KEGLOVITS / 31. März 2022

In Familienbetrieben ist der Weg zur Gleichwertigkeit der Leistungen der Frau oft ein weiter. Die Einhaltung bestimmter Regeln (Gesetze) hilft, Frauen angemessen zu entlohnen.

Die schönsten drei Worte für Hobby- und Profigärtner: „Die Gartensaison startet!“ SONNENERDE war fleißig und hat drei neue Erden im Sortiment. Auch bei diesen gilt: Sie sind torffrei und sind die Basis für eine vitamin- und nährstoffreiche Ernte. Und das Beste: SONNENERDE-Kund*innen werden bei allen Produkten ganz automatisch zum Klimaschützer.

Es ist ein Dokument darüber, wie der Geist einer Nation in der Provinz seinen Ausdruck und mitunter erschreckende Gestalten annimmt. „Gehen unter schwebendem Geleise“, heißt der Peter Wagner Heimatfilm. Am 30. März kommt er nach Wien ins Admiral-Kino.

Im Gespräch

Sorglos einrichten

Die neue Küche planen, den Verbau im Wohnzimmer Millimeter genau ausmessen und überhaupt: passt die Wandfarbe zu den neuen Möbeln? Es gibt viele Fragen und noch mehr Zeitaufwand, wenn man sein Zuhause neu einrichten möchte. WO&KO kümmert sich um alles!

Bereits zum zweiten Mal ist die Grafikdesignerin Eveline Rabold Obfrau des OHO. Das autonome Kunst- und Kulturhaus in Oberwart lässt sie nicht los – vielleicht gerade deshalb, weil es im Grunde auch die vielen Bereiche ihres Lebens vereint: als Grafikdesignerin, als Sängerin und als bildende Künstlerin. „Interessant ist für mich, was mich herausfordert“, sagt sie und mit dem Offenen Haus Oberwart hat sie eine Reibungsfläche, an der dieser Drang geschliffen werden kann. Ein Gespräch über eine neue (digitale) Ära, über Theater in der Provinz und über den oft schrägen Blick der Landespolitik auf die Kultur.

Im Gespräch

Die Jagd auf Fake News

Die Informationsflut, die uns täglich erreicht, ist mit den vielfältigen Social Media Kanälen gestiegen – damit auch die Anzahl von Falschmeldungen. Gerade in der Corona-Pandemie zeigt sich die Crux daraus so deutlich wie noch nie: Der Medienkonsumierende erkennt nicht mehr, was wahr ist und was falsch. Verschwörungstheorien haben einen fruchtbaren Nährboden. Anerkannte Medien werden als unseriöse Quellen abgetan – Meldungen auf den Social Media Kanälen wird vertraut. Mehr denn je braucht die Gesellschaft einen Wegweiser, wie Nachrichten überprüft werden können. Mimikama ist eine Plattform, die seit zehn Jahren Fake News und Internetbetrug den Kampf ansagt. Andre Wolf ist einer der Mimikama Fake-Jäger. Im prima! Interview zeigt er auf, wie jeder Einzelne für sich eine Nachricht auf ihren Wahrheitsgehalt prüfen kann. Ein Leitfaden.

„Einfach weg“

„Einfach weg“

Kemeten ist eine der wenigen Gemeinden, in denen eine Gedenkstätte an die in der NS-Zeit verfolgten und ermordeten Romnija und Roma erinnert. Das lange diskutierte Gedenkzeichen wird am 3. April eingeweiht. Warum gibt es noch immer so wenige Gedenkstätten, die an einstige Romasiedlungen und an ihre vertriebenen und ermordeten Bewohner*innen erinnern? Walter Reiss stellt diese Frage an Gerhard Baumgartner, den wissenschaftlichen Leiter des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes (DÖW). Der bekannte Historiker ist gebürtiger Südburgenländer und gilt als Experte für Geschichte und Erforschung des Schicksals der Volksgruppe der Roma.
Walter REISS / 25. Februar 2022 / Podcast am Seitenende

Im Dezember lässt man nicht nur das Jahr Revue passieren, es ist auch die Zeit, sich Gedanken über die kommenden zwölf Monate zu machen. Für Unternehmen – große Konzerne wie Kleinunternehmer – hängt der Erfolg von ihrem Marketing-Plan ab. Wer sein Budget im Griff hat und strukturiert vorausplant, startet gut ins neue Geschäftsjahr.

Rede & Antwort

Bildungs- und Berufsmesse

Am Freitag, 12. November und Samstag, 13. November steht die Stadtwerke-Hartberg-Halle ganz im Zeichen der Bildungs- und Berufsmesse.

Walter Reiss im Gespräch mit Moritz Ehrmann, dem neuen Leiter des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung auf Burg Schlaining. Mit der Ausstellung über das burgenländische Jahrhundert ist die renovierte Friedensburg derzeit touristischer Schauplatz. Sie ist aber seit 1982 auch Arbeitsplatz: Das von Gerald Mader gegründete Institut konzentrierte sich auf Friedensforschung. Heute beschäftigt sich das Team von Experten und Expertinnen außerdem noch mit Friedensbildung und Vermittlung in internationalen Konflikten.

Petra Klement setzt mit ihrem Modegeschäft in der Hartberger FUZO neue Maßstäbe. Nachhaltige Mode ist bereits seit dem Vorjahr einer der Schwerpunkte ihrer Modelabels. Es ist Mode für Menschen, die Wert auf Qualität legen und Verantwortung für unseren Planeten übernehmen. Es ist Mode, produziert mit dem höchsten Respekt vor Mensch und Natur.

Mode für Damen. Für jede Generation. Für jede Größe. Für jeden Anlass.

Rede & Antwort

Wiedersehensfreude

Live-Auftritte, Konzerte und kulturelle Events mussten eine lange Pause überstehen. Umso dankbarer werden nun die sommerlichen Kulturabende genossen. Die „Croatisada“ in der KUGA im mittelburgenländischen Großwarasdorf war eines der ersten Festivals, die wieder abgehalten werden durften. prima! hat dort mit dem Hauptakteur Voodoo Jürgens über das Bühnen-Revival gesprochen.

Woran glauben wir?

Woran glauben wir?

Ostern steht vor der Tür. Das wichtigste Fest des Christentums, wo die Auferstehung von Jesus Christus den Grundstein dieser Weltreligion gelegt hat. Doch die traditionelle Religionszugehörigkeit ist in Europa im Schwinden, auch in Österreich sind Kirchenaustritte auf einem Rekordhoch. Aber gerade in Zeiten von Krise, Krankheit und Krieg kommt oft der Gedanke: „Jetzt hilft nur noch beten!“ prima! hat nachgefragt, welchen Stellenwert der Glaube in unserer Gesellschaft eigentlich hat.
Eva Maria KAMPER / 31. März 2022

Was vor nicht allzu langer Zeit in der Gesellschaft noch milde belächelt wurde, erlebt gerade einen steilen Aufwärtstrend: Vegane Alternativprodukte haben den Einzug in die Küchen geschafft und sind gekommen, um zu bleiben. Nicht zuletzt, weil die Ressourcen auf unserem Planeten enden wollend sind und die Massenproduktion von tierischen Lebensmitteln enorm viel davon verbraucht – ob man es nun wahrhaben will oder nicht. Für viele Menschen ist ein Verzicht auf Leberpastete, Räucherlachscreme, Eiersalat und Co. aber unvorstellbar. Genau darauf hat sich nun ein junges, oststeirisches Unternehmen aus Pöllau spezialisiert.

Sie ist eine bahnbrechende Errungenschaft im Bereich der Klimaforschung. „Wenn es um die Bindung von CO2 geht, gibt es keine bessere Technologie“, sagt Gerald Dunst, Gründer und Geschäftsführer der Riedlingsdorfer Firma „Sonnenerde“. Das Unternehmen ist bekannt für die fruchtbarsten Erden unter der Sonne und baut eine neue Produktionsanlage für Pflanzenkohle. „Eine Wundermaschine an positiven Effekten für die Umwelt.“ Vom einstigen Prototypen setzt Gerald Dunst mit seinem Team damit den Sprung in die industrielle Großproduktion. Worüber er sich selbst am meisten freut: Je mehr Pflanzenkohle damit produziert wird, desto besser ist es für die Umwelt. Und – die Anlage ist das Heizsystem der Zukunft. Für Haushalte wäre dies eine klimaschonende Möglichkeit der Wärmegewinnung. Autark, regional und vollkommen unabhängig vom russischen Gas.

Auch wenn das Firmenlogo der OSG in knalligem Rot erscheint, ist die Firmenphilosophie auf Grün ausgerichtet. Mit dem GREEN WAY investiert die OSG in grüne Technologien. Das bedeutet, dass beispielsweise seit 2020 alle Neubauten mit Photovoltaikanlagen ausgestattet und nach und nach auch die bestehenden Wohnhäuser mit PV-Anlagen und Wärmepumpen ausgerüstet werden. Im wunderschönen Lafnitztal werden solche Wohnräume geschaffen. Nachhaltig und burgenländisch gebaut.

Personalausfälle durch die Corona-Pandemie, keine Preisgarantien, Fachkräftemangel und eine unberechenbare Warenverfügbarkeit – das sind nur einige Punkte, die den Unternehmern derzeit zu schaffen machen. Die Spenglerei Reiter aus Pinkafeld hat dies zum Anlass genommen und Werte und Richtlinien für ihren Betrieb herausgearbeitet. Gemeinsam mit den Mitarbeitern.

Bei einem Aufenthalt von mindestens drei aufeinanderfolgenden Nächten in derselben Burgenland Card-Partnerunterkunft bekommen Gäste einmalig bis zu 75 Euro pro Person rückerstattet. Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Tourismus-Chef Didi Tunkel präsentieren die Verlängerung der Aktion bis 31. Mai 2022.

Zum neunten Mal findet heuer im Burgenland der Frauenlauf statt. Dieser erscheint in neuem Design und steht im Zeichen des Umweltschutzes. Am 12. Juni gehen Läuferinnen und Walkerinnen in Mattersburg an den Start.

Friede auf Erden und für die Erde

Eigentlich müsste man sich jetzt über den lang erwarteten Frühling freuen, über die blühenden Bäume, die sprießenden Blumen, das grünende Gras. Aber da senkt sich plötzlich eine große schwarze Wolke über unser trübes Gemüt, das sich so sehr nach Freiheit und Frieden, nach Coronaende und Rückkehr zur Normalität sehnt.
Feri TSCHANK / 31. März 2022

Wie heißt es so schön in Abwandlung eines Liedes: „Herr Doktor, erinnern Sie sich noch ans 80er-Jahr, erinnern Sie sich, wie schön es damals war ...?”

Kommentar

Wunschliste

Wieder ist ein Jahr vorbei und es war für die meisten von uns nicht unbedingt eines der schönsten im Leben. Corona hat auch 2021 dominiert, wenn auch etwas anders als 2020.

Mit Yangi.world werden alle digitalen Kanäle (Social Media Plattformen, Google-Suche etc.) mit nur einem Link optimal nutzbar. Kosten- und zeitschonend! Yangi.world holt aus jeder Website das Beste heraus. Yangi.world bringt Unternehmer*innen und Kund*innen zusammen.

100 Jahre Burgenland. Zwei Drittel dieser Jahre habe ich ja auch in diesem Land verbracht. Die Zeit vergeht rückblickend derartig schnell, dass man manchmal direkt Angst davor hat, sich zurückzuerinnern ...

Kommunikations-Profi gesucht für Anzeigenberatung und -verkauf bei prima!

Kommunikations-Profi gesucht für Anzeigenberatung und -verkauf bei prima!

Du suchst keinen Job, sondern eine Berufung? Bei uns kannst du deine Menschenkenntnis, deine Begeisterungsfähigkeit und den Spaß am Bewältigen von Herausforderungen einbringen und die Zukunft unseres Magazins aktiv mitgestalten.
20-35 Std./Woche.
Stellenangebot
Lokalnachrichten

Menschenbilder in Hartberg

Auch heuer werden für drei Wochen Bilder von steirischen Berufsfotografen rund um den Hartberger Hauptplatz als Open-Air-Ausstellung zu sehen sein.

Ab sofort bis Ende Juni läuft die Bewerbungsphase für den 1. YOUSTART Award der Stadtwerke Hartberg in Verbindung mit der Wirtschaftsregion Hartberg. Gesucht werden innovative Geschäftsmodelle von Jungunternehmer*innen. Die Preisverleihung selbst findet am 13.10.2022 statt.

Die Gemeinde St. Johann in der Haide stellt ihr neues Veranstaltungsprogramm für 2022 vor.

Die „schwimmende Galerie“ Hartberg ist mit zwölf neuen Aufnahmen aus dem Lafnitztal des Hartberger Fotografen Stefan Putz ausgestattet worden.

Der Lions Club Südburgenland lädt am 2. April zu einem Konzertabend mit herausragenden Gesangstalenten in Oberschützen. Der Reinerlös fließt in regionale Projekte – ein großer Teil geht dabei auch an Frauen und Kinder aus der Ukraine, die in Bad Tatzmannsdorf Zuflucht bekommen haben.

Lokalnachrichten

Soforthilfe

Soforthilfe von der Volkshilfe Burgenland und der evangelischen Kirchengemeinde für ukrainische Familie.

Vom Kino zur Kirche

Das Gloria Kino in Oberwart – einst war das Gebäude über Jahrzehnte Kultstätte des gesellschaftlichen Lebens in Oberwart. Heute ist hier die christliche Pfingstkirche Bethel beheimatet.
Willhem HODITS / 28. Dezember 2021
Plätze & G'schichtn

Als es in Oberwart Licht wurde

„Blackout“ ist wohl der Begriff, den wir neben „Corona“ am meisten in den Medien hören. Wir müssen uns für den Notfall eines totalen Stromausfalles vorbereiten. Diese Meldungen sind Anlass, die Geschichte der Stromversorgung in Oberwart etwas näher zu betrachten.

Plätze und G'schichten

Ein Jubiläums-Hoodie

Produktmanagement & Präsentation – Aus der Sicht von Felix und Teresa: Schüler*in der HLP OberwartKreativ, jung und außergewöhnlich – das schreit nach Streetwear! Zum 20jährigen Jubiläum der Abteilung für Produktmanagement und Präsentation haben wir Schüler*innen einen „20 Jahre HLP Hoodie“ kreiert.

Plätze & G'schichtn

Den Menschen zuliebe

Sie wurden in den Anfangsmonaten der Pandemie als Heldinnen und Helden bezeichnet. Ihnen wurde applaudiert, doch jetzt ist es wieder still geworden um die Pflegekräfte. In Oberwart wurde 1974 im Zuge des Neubaus des Schwerpunktkrankenhauses auch eine Ausbildungsstätte für jene geschaffen, die uns bei Krankheit professionell und menschlich zur Seite stehen.

Mit einem Joya Schuh tun Sie Ihrem Körper Gutes. Sie entlasten den Rücken, verwöhnen die Füße und fördern gesundes Gehen. Und ein modisches Design gibt es als Draufgabe.

Plätze & G'schichtn

Immer wieder Helden

Sie leisten Großartiges. Innerhalb weniger Minuten sind sie zur Stelle, wenn das Schicksal knallhart zuschlägt. Gerade in den letzten Wochen haben Bilder von Überschwemmungen und Wirbelstürmen gezeigt, wie wichtig der Einsatz der Feuerwehren ist. Ein Blick auf die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Oberwart – voll Wertschätzung gegenüber allen Einsätzkräften.

Plätze & G'schichtn

Sommer am Ökopark Hartberg

Eine imposante Ausstellung, ein Familienworkshop, neue spannende Filme im Maxoom Kino und verlängerte Öffnungszeiten:

„Ich schöpfe Kraft aus der Langsamkeit“

„Ich schöpfe Kraft aus der Langsamkeit“

Henryk Mossler schätzt die Ruhe am Land und den Charme alter, einfacher Bauernhäuser. Insgesamt zehn Mal hat der aus Polen stammende Künstler seinen Wohnsitz im Südburgenland gewechselt, von einer Einschicht zur nächsten. Aktuelle Adresse: Hasendorf, und hier möchte der 79-jährige auch bleiben.
Christan KEGLOVITS / 28. Dezember 2021
Planen-Bauen-Wohnen

Der Charme alter Häuser

Corona hat so manche verändert. Nein, ich schreibe nicht über das Übliche, doch auch das, worüber ich schreibe, kennt man, einen Teil zumindest.

Er liebt es, ins Bad der Menschenmenge einzutauchen. Auf die Frage, wie es ihm geht, folgt ein minutenlanger Monolog über seine Pläne und Strategieausrichtungen für die OSG – die er übrigens beim Laufen am besten entwickelt. Sein Tag beginnt um 3.30 Uhr und endet selten vor 22 Uhr. OSG Geschäftsführer Alfred Kollar über seinen Umgang mit seinem Bekanntheitsgrad, über eine kritische Auseinandersetzung mit früheren Baustilen der OSG, von wem er sich Anerkennung wünschen würde und – nachdem er erst vor Kurzem 60 geworden ist – Gedanken über seine Nachfolge.

„Wir wollen bewusst Teil der Energiewende sein und einen Beitrag leisten“, sagt Robert Seier, Gründer und Firmenchef von seier.com. Seit Oktober hat sein Unternehmen neben der Zentrale im GIP Großpetersdorf auch ein Büro im solar.one, Andreas Schneemanns neuem Kompetenzzentrum für digitale erneuerbare Energiesysteme in Stegersbach.

„solar.one“ nennt sich das moderne und futuristisch wirkende Gebäude in Stegersbach, bei dem sich alles um die umweltverträgliche, globale Energie-Versorgung in einer digitalisierten Welt dreht. Das Kompetenzzentrum für innovative Energielösungen soll auch für Laien das spannende Themenfeld greifbar und verständlich machen. Es ist aber auch ein Ort, an dem Energie-Experten an neuen Energielösungen experimentieren und forschen.

Planen-Bauen-Wohnen

Die Kunst, nicht zu frieren

Georg Lindenbauer ist schwer zu fassen. Zum einen, weil er ständig auf Achse ist. Zwischen verschiedenen Wohnsitzen, Baustellen und seinem Atelier im Südburgenland, dessen genaue Adresse nur wenigen bekannt ist. Zum anderen in dem, was er macht. „Heizplastiken“ nennt er seine kunstvollen Ofengebilde selbst und definiert sich nicht als Gewerbebetrieb, sondern als „angewandter Künstler“.

Die REDWELL Manufaktur GmbH, Hersteller der Infrarotheizungen, hat ein neues Produkt in ihr Sortiment aufgenommen - die Spiegelheizung ROUND. REDWELL hat den Trend der runden Spiegel aufgegriffen und schlägt auch bei diesem Produkt zwei Fliegen mit einer Klappe.

Viel Auto für wenig Geld

Viel Auto für wenig Geld

Der Ford Focus gilt als Paradebeispiel eines Mittelklasse-Wagens, bei dem viel Leistung zu einem attraktiven Preis geboten wird. Jetzt wurde das beliebte Ford Modell überarbeitet und mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet.
Nicole MÜHL / 25. Februar 2022

Fahrspaß, Effizienz, Sicherheit. Der neue Ford Kuga denkt an alles und passt sich dem Fahrer an.

Machen Sie sich bereit für noch effizientere Fahrten und noch bessere Performance mit den neuen Jeep Compass und Jeep Renegade 4xe Plug-In Hybrid Modellen.

Bei Kohla Strauss gibt es ein unschlagbares Angebot für den MINI Countryman (Neufahrzeug) mit der Speziallackierung „White Silver Metallic“! Jetzt mit sensationeller Ausstattung!

Die schönste Seite der Vielseitigkeit

Die ersten Sonnenstrahlen sind da, und Motorradfahrer werden unruhig, denn die Straße ruft. prima! hat Alexander Imre vom Motorradsportclub Oberwart besucht und sich von dem erfahrenen Biker ein paar Tipps geholt, worauf man zu Beginn der Saison achten sollte.

Dies & Das

Da musst du gucken!

Bei der Entwicklung des Ford Puma haben sich die Designer und Techniker wirklich viel überlegt.

Trotz Gegensätze  zueinanderfinden

Trotz Gegensätze zueinanderfinden

Corona spaltet die Gesellschaft. Die Menschen gehen aufeinander los und oftmals entstehen daraus bedrohliche Situationen. Selbst in Familien ist die Spaltung deutlich zu spüren. In dieser Kolumne geht es nicht um Recht oder Unrecht. Es geht darum, wie Menschen wieder zueinanderfinden, trotz gewaltiger Differenzen. Es geht um Liebe.
Silvia MESSENLEHNER / 3. Jänner 2022

Die Rolle als Elternteil kann man nicht ablegen. Es ist wichtig, sich dabei nicht als Paar zu verlieren. Doch daran muss man bewusst arbeiten.

Die Nachricht, Eltern zu werden, stürzt ein Liebespaar meist in ein Gefühlschaos. Nichts bleibt wie es ist. Auch nicht der Sex. Definieren Sie sich als Paar neu, das fördert Freude statt Frust.

Liebe, Sex & Co

Die Schattenfrau

Affären kommen in glücklichen wie in unglücklichen Beziehungen vor. Eine Liebesaffäre erschafft neue Welten und ist reizvoll. Fremdgeher haben eine Sehnsucht in sich und suchen den Unterschied zur Alltagsbeziehung. Wenn eine Affäre auffliegt, ist die Gesellschaft jedoch immer schnell in ihrem Urteil. Schuld hat meistens die Frau.

Liebe, Sex & Co

Wenn die Liebe fremdgeht

Fremdgehen, Seitensprung, Affäre oder geht es sogar um eine langfristige Außenbeziehung? Mit diesem Thema wurden schon unzählige Bücher gefüllt und es gehört in der Paarberatung an vorderste Stelle. Ein Seitensprung ist berauschend für die eine Seite und verletzend für die andere. Viele schaffen es nicht zu verzeihen und die Beziehung endet.

Liebe, Sex & Co

Eine Frage der Häufigkeit

Wie viel Sex ist normal? Diese Frage haben Sie sich doch auch schon mal gestellt, oder? Was ist die Norm – vor allem in langjährigen Beziehungen? Die leidenschaftlichen Anfangszeiten des Verliebtseins werden oft herbeigesehnt. Doch mit den Jahren ist das Bedürfnis weniger geworden und Sie fragen sich: Wie oft ist normal?

Liebe, Sex & Co

Wenn ES einfach nur weh tut

Genitale Schmerzen beim Geschlechtsverkehr treten bei Frauen häufig auf. Oftmals sogar bereits im Vorfeld einer sexuellen Interaktion. Sie können unterschiedliche Gründe haben – daher sollten zuerst medizinische Ursachen ausgeschlossen werden, bevor sexualtherapeutische Hilfe in Anspruch genommen wird. Aber in jedem Fall gibt es Maßnahmen, damit Sie Lust empfinden.

Gesunder Genuss – Süßkartoffelaufstrich

Gesunder Genuss – Süßkartoffelaufstrich

– vegan, glutenfrei, laktosefrei, fruktosearm
Karin WEINGRILL / 31. März 2022

– Vegan, glutenfrei, laktosefrei, mineralstoffreich

– Vegan, ballaststoffreich, laktosefrei, glutenfrei

– Vegan, köstlich, einfache Zubereitung

Zwei innovative Ausbildungsschienen verbinden an der HLW Hartberg Freude am Lernen & Tun mit den Bedürfnissen der regionalen Wirtschaft.

– Vegan, glutenfrei, ballaststoffreich

– Vegan, laktosefrei, fruktosearm, glutenfrei

Der Wert eines alten Baumes

Der Wert eines alten Baumes

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.
Baumfreunde / Dr. Andrzej Krasnowiecki und Mag. Rudolf AUGUSTIN / 25. Februar 2022
Baumfreunde - Gastkommentar

Bäume in Oberwart – eine Bilanz

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz

Baumfreunde - Gastkommentar

Bodenverdichtung und Bodenerosion

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.

Baumfreunde - Gastkommentar

Der BAUM – unser Schadstoffbekämpfer

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.

Baumfreunde - Gastkommentar

Recycling versus Bodenversiegelung

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.

Baumfreunde - Gastkommentar

Baumschutz im Burgenland

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.

BÄUME und Kinder – Vom Glück, mit Bäumen aufzuwachsen!

BÄUME und Kinder – Vom Glück, mit Bäumen aufzuwachsen!

Mag. Brigitta Schoditsch (Baumfreunde Oberwart) / 30. September 2020
Gastkommentar Baumfreunde Oberwart

BÄUME und unsere Gesundheit

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.

Gastkommentar

Nachgefragt

Aufgrund des Leserbriefes von DI Dr. Dietrich Wertz, Energietechniker, parteifreier Gemeindevorstand in Bad Tatzmannsdorf und ehem. Sprecher der NGO „Südburgenland Pro Bahn“ (unten verlinkt), hat prima! im Büro von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil um eine Stellungnahme zu den wesentlichsten Kritikpunkten gebeten.

DI Dr. Dietrich Wertz, Energietechniker, parteifreier Gemeindevorstand in Bad Tatzmannsdorf und ehem. Sprecher der NGO „Südburgenland Pro Bahn“.

Gastkommentar Baumfreunde Oberwart

BÄUME – Gesellschaft – Politik

Gastkommentar Baumfreunde Oberwart

Bodenversiegelung nimmt uns den Lebensraum

Verdichtet, gepflastert, asphaltiert, betoniert, überbaut...

Gastkommentar Baumfreunde Oberwart

BÄUME und Menschen – ein Vergleich

„Kein anderes Geschöpf ist mit dem Geschick der Menschheit so vielfältig, so eng verknüpft wie der Baum“ (zit.n. Alexander Demandt).

Mazda CX-3 G120 Revolution

Mazda CX-3 G120 Revolution

Erstzulassung: 03/2016, Farbe: weiß Met., Leistung: 88KW / 120 PS, KM-Stand: 72.500
07. April 2022

Erstzulassung: 02/2022, Gebrauchtwagen, 3.200 km, Hybrid (180 PS), Rückfahrkamera, Lenkradheizung, Sitzheizung, Panoramadach, Elektrische Heckklappe, Navigation

Gebrauchtwagen

Mazda 2 G90 Takumi

Erstzulassung: 01/2019, Gebrauchtwagen, Farbe: blau Met., Leistung: 66KW / 90 PS, KM-Stand: 40.286

Erstzulassung: 04/2019, Gebrauchtwagen, Farbe: Rot Met., Leistung: 90KW / 122PS, KM-Stand: 63.429

Gebrauchtwagen

AUDI A4 Avant TDI S-Line

Erstzulassung: 04/2015, Gebrauchtwagen, 80.500 km, Diesel (120 PS), Parksensoren, Klimatronic, Winterreifen, Sitzheizung, Tempomat, Multifunktionslenkrad

Erstzulassung: 02/2014, Gebrauchtwagen, 46.500 km, Diesel (170 PS), Klimatronic, Winterreifen, Standheizung, Alufelgen, Allrad, Sitzheizung

Erstzulassung: 04/2019, Gebrauchtwagen, Farbe: Rot Met., Leistung: 90KW / 122PS, KM-Stand: 63.429

Erstzulassung: 01/2020, Mazda CX-30/G122/Comfort+/SO/ST/PR, Gebrauchtwagen, Farbe: Grau Met. Leistung: 90KW / 122PS, KM-Stand: 19.611

Kommunikations-Profi gesucht für Anzeigenberatung und -verkauf bei prima!

Kommunikations-Profi gesucht für Anzeigenberatung und -verkauf bei prima!

Du suchst keinen Job, sondern eine Berufung? Bei uns kannst du deine Menschenkenntnis, deine Begeisterungsfähigkeit und den Spaß am Bewältigen von Herausforderungen einbringen und die Zukunft unseres Magazins aktiv mitgestalten.
20-35 Std./Woche.
Stellenangebot