Corona-Pleitewelle

Corona-Pleitewelle

Von Neuanfang und der Rückkehr zur Normalität reden die einen. Von einer Corona-Pleitewelle die anderen. Wird aus der Gesundheitskrise nun eine Wirtschaftskrise? Mit einem Anstieg der Privatkonkurse für die Jahre 2021 und 2022 ist zu rechnen, heißt es von Seiten der Schuldenberatung Burgenland. Die SPÖ will dies mit einem Schutzschirm für Betroffene abfangen. Das Paket dazu wird vom südburgenländischen Nationalratsabgeordneten Christian Drobits ausgearbeitet. „Kein Kapital aus der Not der Menschen schlagen“, sagt er dabei in Richtung Banken und Inkassobüros.
Nicole MÜHL / 26. April 2021

Wenn Benedek Molnar das Gartentor öffnet, begibt man sich auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit. Der Obmann des Oldtimervereins Pinkafeld hat seine idyllische Residenz zum beschaulichen Museum avanciert, wo er vor allem eines hortet: Fahrzeuge. Vom kleinen Matchbox-Auto bis zum historischen VW-Käfer hat der pensionierte Techniker alles unter einem Dach gesammelt. Pünktlich zum Beginn der Motorradsaison holt er für prima! seine zweirädrigen Schätze aus der Garage und verrät uns, was es mit der Liebe zum alten Eisen auf sich hat. Und warum der Zauber der historischen Fahrzeuge am seidenen Faden hängt.

Plätze und G'schichtn

Das Moor in Oberwart

Wie ein verwildeter Waldstreifen wirkt das Oberwarter Moor beim Kreisverkehr an der B50 Richtung Unterschützen. Dabei handelt es sich um ein wertvolles Heilmoorgebiet von über 1.000 Jahren.

Reportage

In neuem Glanz

Wenn man innerhalb der Stadtmauer von Stadtschlaining flaniert, kommen einem unweigerlich mittelalterliche Melodien in den Sinn. Und man wäre auch nicht verwundert, wenn ein Trommler aus dem Burgtor schreitet, die neuesten Nachrichten lauthals verkündend. Denn in Stadtschlaining steht man plötzlich mit einem Fuß im Mittelalter. Und mit dem anderen in einer bunten, weltoffenen Moderne, ganz im Fokus von Friedenspolitik und gesellschaftlichem Zusammenhalt. Kein Wunder also, dass die Jubiläumsausstellung zu „100 Jahre Burgenland“ hier vertreten sein wird und das Land auch aus diesem Grund die Friedensburg generalsaniert. Was auch die Stadtgemeinde zum Anlass genommen hat, den Stadtkern auf Hochglanz zu polieren. Denn Stillstand ist trotz der Zeitreise in die Vergangenheit keine Option. Ein Neustart mit mittelalterlichen Grüßen.

Wartezimmer sind eine eigene Welt. Angespannt ist man hier immer ein wenig. Und die Zeit würde man sicherlich lieber woanders verbringen. Die Software eines Südburgenländers könnte da leicht Abhilfe schaffen.

Er ist 50 Prozent von Scarabeusdream. Nun hört man wieder von ihm als Teil der „Buben im Pelz“. Und dann ist da ja auch noch die Architektur in seinem Leben. Bernd Supper. Immer noch schräg. Und schräg ist gut.

Wie sehr die Lafnitz noch als Grenze zwischen dem Burgenland und der Steiermark gilt, zeigt eine skurrile Gesetzgebung, die die Fischerei betrifft. Auch der Otter ärgert die Lafnitz-Fischer ordentlich.

Im Fokus

Trautes Heim

Das Eigenheim im Grünen war schon vor der Pandemie einer der beliebtesten Wohnträume der österreichischen Bevölkerung. Nun hat der notgedrungene Rückzug in die eigenen vier Wände die Nachfrage nach Freiraum noch mehr in die Höhe schnellen lassen. Platz für Homeoffice, Homeschooling, Wohlfühlzonen und Fitnessraum: Die Ansprüche an das private Lebensumfeld sind nun auf einem ganz anderen Level als noch vor einem Jahr. Auch hat das Wohnen am Land wieder an Attraktivität gewonnen. Durchatmen im Garten oder am Balkon, am besten mit Ausblick. Die Sehnsucht nach einem schöneren Zuhause lässt den Immobilienmarkt brodeln. prima! hat erfragt, worauf es beim Hauskauf ankommt.

Zeitlose Liebe zum alten Eisen

Zeitlose Liebe zum alten Eisen

Wenn Benedek Molnar das Gartentor öffnet, begibt man sich auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit. Der Obmann des Oldtimervereins Pinkafeld hat seine idyllische Residenz zum beschaulichen Museum avanciert, wo er vor allem eines hortet: Fahrzeuge. Vom kleinen Matchbox-Auto bis zum historischen VW-Käfer hat der pensionierte Techniker alles unter einem Dach gesammelt. Pünktlich zum Beginn der Motorradsaison holt er für prima! seine zweirädrigen Schätze aus der Garage und verrät uns, was es mit der Liebe zum alten Eisen auf sich hat. Und warum der Zauber der historischen Fahrzeuge am seidenen Faden hängt.
Eva Maria KAMPER / 26. April 2021 / Podcast am Seitenende

Er ist 50 Prozent von Scarabeusdream. Nun hört man wieder von ihm als Teil der „Buben im Pelz“. Und dann ist da ja auch noch die Architektur in seinem Leben. Bernd Supper. Immer noch schräg. Und schräg ist gut.

Eine Wohlfühloase mitten in Stegersbach! Fiducie freut sich auf Sie! Aktion bis 15. Mai 2021: -25% auf WASCHEN, SCHNEIDEN, FÖHNEN!

Sieglinde Pfänder ist Pfarrerin der evangelischen Kirche A.B. in Oberwart. Sie ist aber auch Ehefrau, Mutter, Geschäftsführerin, Obfrau und schafft es in jeder dieser Rollen, sich ganz auf die Menschen ihrer Umgebung einzulassen.

Das Oberwarter Grafik- und Beschriftungsunternehmen Barabas steht seit über 30 Jahren für Qualität und Verlässlichkeit. Dies soll auch unter einer neuen Führung und einem neuen Eigentümer so bleiben, so wie auch der Firmenname erhalten bleibt. Firmengründer Thomas Barabas tritt den geordneten Rückzug ins Privatleben an und steht weiterhin als Berater zur Verfügung.

Was wurde in diesem letzten Jahr nicht alles gekocht! Gleichzeitig ist auch das Bewusstsein für gesunde Lebensmittel gestiegen. Nähr- und Mineralstoffe können aber nur dann darin sein, wenn auf nährstoffreichem Boden gepflanzt wurde. Der wichtigste Schritt zur gesunden Ernährung beginnt mit der Erde. Wählen Sie die fruchtbarste unter der Sonne!

Produktmanagement & Präsentation – Die Abteilung aus der Sicht von Schulwart Reinhard Böcskör.

Seit 1993 ist die EDELWEISS Werbeagentur mit 5 Mitarbeitern ein zuverlässiger Partner im nachhaltigen Markenaufbau für Klein- und Mittelbetriebe aus allen Branchen. „Nachhaltigkeit“ lautet dabei das Motto, das sich als Handschrift durch alle Bereiche des Unternehmens aus Ebersdorf zieht.

In neuem Glanz

In neuem Glanz

Wenn man innerhalb der Stadtmauer von Stadtschlaining flaniert, kommen einem unweigerlich mittelalterliche Melodien in den Sinn. Und man wäre auch nicht verwundert, wenn ein Trommler aus dem Burgtor schreitet, die neuesten Nachrichten lauthals verkündend. Denn in Stadtschlaining steht man plötzlich mit einem Fuß im Mittelalter. Und mit dem anderen in einer bunten, weltoffenen Moderne, ganz im Fokus von Friedenspolitik und gesellschaftlichem Zusammenhalt. Kein Wunder also, dass die Jubiläumsausstellung zu „100 Jahre Burgenland“ hier vertreten sein wird und das Land auch aus diesem Grund die Friedensburg generalsaniert. Was auch die Stadtgemeinde zum Anlass genommen hat, den Stadtkern auf Hochglanz zu polieren. Denn Stillstand ist trotz der Zeitreise in die Vergangenheit keine Option. Ein Neustart mit mittelalterlichen Grüßen.
Eva Maria KAMPER / 26. April 2021 / Podcast am Seitenende
Reportage

Lokal-Augenschein

Öffnen oder doch geschlossen halten? Seit einem Jahr ist die Gastronomie bei uns – bis auf wenige Monate oder besser gesagt Wochen – geschlossen und in Warteposition. Auch eine angedachte Öffnung der Schanigärten wurde wieder zurückgezogen. Doch wie sieht nun die Lage unserer regionalen Wirte vor Ort aus? prima! hat mit vier Betreibern mit jeweils unterschiedlichen Situationen gesprochen.

Grafenschachen ist eine kleine südburgenländische Ortschaft in einer Geländemulde. Was sich unspektakulär anhört, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Naturidyll mit allen Annehmlichkeiten einer größeren Gemeinde.

Am 1. Mai ist wieder SONNENERDE-TAG. Und das bedeutet „Pflanzenmarkt“ und „Tag der offenen Tür“ am SONNENERDE-Areal in Riedlingsdorf. Pflanzenraritäten, Kräuter und wichtige Infos zum Thema Garten stehen auf dem Programm. Und natürlich sind die beliebten Führungen durch den Öko-Betrieb geplant.

Klaus Pahr hat sich in seinem Portfolio auf Burnout Vorbeugung sowie Resilienz- und Achtsamkeitstraining spezialisiert. Der diplomierte Lebens- und Sozialberater und Supervisor weiß: Die schnelllebige Welt bietet einen Nährboden für stressbedingte Krankheiten. Die gute Nachricht: Es gibt zahlreiche Lösungsansätze, um die Herausforderungen des Alltags auszugleichen. Schweigen und Stille sind mögliche Optionen. Seit 2010 bietet er regelmäßig Schweigeseminare an, um den Menschen die Rückkehr zur inneren Ruhe und Klarheit näherzubringen. Auch im beruflichen Alltag kann diese Methode hilfreich sein.

Im Hartberger Geschäft IdeenReich finden Sie liebevolle Details für den schönsten Tag im Leben.

Multitasking gilt in unserer schnelllebigen Zeit als Paradedisziplin, als Non-Plus-Ultra von Talent und Stärke. Besonders Frauen wird nachgesagt, eine Gabe für die parallele Ausführung von Mehrfachaufgaben zu besitzen. Es wird allerdings von zahlreichen Studien bestätigt, dass die Konzentration während des Multitaskings nachlässt. Hektik und Stress sind ebenfalls mögliche Folgen. Dann passiert es schnell, dass man eine Pause braucht. Schweigeseminare bieten besonders für Rastlose und Stressgeplagte einen Zufluchtsort, der ganz konträr zum schrillen, lauten Alltag ist. Zurück zu einer achtsamen inneren Haltung.

Joya Schuhe: Dein Rücken freut sich

Joya Schuhe: Dein Rücken freut sich

Mit einem Joya Schuh tun Sie Ihrem Körper Gutes. Sie entlasten den Rücken, verwöhnen die Füße und fördern gesundes Gehen. Und ein modisches Design gibt es als Draufgabe.
ADVERTORIAL / 26. April 2021
Im Gespräch

Wie die Luft zum Atmen

Der Wald! Er ist Wirtschaftsfaktor und Medizin für unsere Seele. Gerade im letzten Jahr haben viele die Kraft der Natur gesucht. Der Wald heilt. Und ohne Wald kein Leben. Aber wie steht es um die österreichische Waldwirtschaft? prima! hat mit DI Martin Höbarth, dem Geschäftsführer des Österreichischen Waldverbandes, gesprochen.

Seit einigen Monaten ist der Container bei der Zufahrt zur Notaufnahme Dreh- und Angelpunkt im Krankenhaus Oberwart. Kurz nach Ausbruch der Corona-Pandemie wurde er als Triagestation für Besucher und Patienten errichtet. prima! hat Pflegedirektor Andreas Schmidt und Christina Wagner, Diplompflegerin auf der Intensivstation, zu diesem außergewöhnlichen Jahr 2020 befragt. Ein Gespräch über Herausforderungen, die Wichtigkeit von Schutzmasken und mit einer klaren Botschaft des Pflegedirektors, der für über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege im Krankenhaus Oberwart verantwortlich ist.

Vor sechs Jahren hat Dr. Albin Glauninger einen Schritt gesetzt, von dem vielleicht viele Menschen träumen, den aber nur wenige wagen. Er hat sein gesamtes Hab und Gut verkauft und ist ohne Wiederkehr nach Thailand ausgewandert. Davor war er 33 Jahre lang der Hausarzt für viele Menschen aus dem südburgenländischen Raum um Kemeten und Litzelsdorf. Auch privat hat er ein bewegtes Leben geführt und viel erlebt. Schon vor seiner Auswanderung ist er zum Buddhismus konvertiert und sagt selbst, dass er heute gelassener ist. prima! hat den Mediziner im Ruhestand in seinem asiatischen Domizil per Videocall erreicht.

Vor 75 Jahren ereignete sich bei Rechnitz in den letzten Kriegstagen ein Massaker, bei dem etwa 200 jüdische Zwangsarbeiter ermordet wurden. Die Mörder hatten zuvor an einem NSDAP-Fest im Schloss Batthyány teilgenommen. Die Hauptverdächtigen flüchteten und wurden nie gefasst. Der Tatort wird in der Nähe des Kreuzstadls vermutet. Dort betreut der Verein RE.F.U.G.I.U.S die Gedenkstätte für alle Opfer des Südostwallbaus und einen Informationsbereich. Die Grabstelle(n) wurde(n) bis heute nicht gefunden. Schon seit mehreren Jahren untersucht das Bundesdenkmalamt das in Frage kommende Gelände. Auch heuer war wieder ein Team von Archäologen im Einsatz. prima! stellt dem Experten Mag. Nikolaus Franz jene Fragen, die rund um das Rätsel von Rechnitz immer wieder auftauchen.

In der Oberwarter Bahnhofstraße errichtet der burgenländische EU-Abgeordnete Christian Sagartz gerade ein Europabüro. Im prima! Gespräch erklärt er, wer hier eine Anlaufstelle findet, was seine Stimme im EU- Parlament für das Burgenland ausrichten kann und ob die Grenzbahn nach Ungarn vielleicht doch nicht ganz vom Tisch ist.

Wo Krisen sind, wo wir Gefahr verspüren, hoffen wir auf Rettung. Gerade in unsicheren Zeiten treten Theorien über Verschwörungen auf, die die ungeheuerlichsten Zusammenhänge zu enthüllen glauben. Immer werden dabei Feindbilder aufgebaut. Menschen, Systeme, dunkle Mächte, die uns etwas verschweigen. Eines ist deutlich bemerkbar: Corona hat Verschwörungstheoretikern eine Bühne geboten. Sebastian Bartoschek ist einer der bedeutendsten Verschwörungstheorie-Forscher. Der Psychologe lebt in Nordrhein-Westfalen, und wir haben ihn per Video-Meeting zum Interview gebeten.

„Hass und Neid machen mir Sorge“

„Hass und Neid machen mir Sorge“

Als Politpensionist vermisst der ehemalige ÖVP-Landeshauptmannstellvertreter Gerhard Jellasitz die Bereitschaft zu Konsens und Kompromiss. Sorge machen ihm bitterer Hass und Neid im politischen und gesellschaftlichen Diskurs. Er ist Jahrgang 1949, lebt in Purbach und war mehrere Jahrzehnte in politischen Funktionen tätig: 1982–1993 im Landtag, 1993–2000 Landeshauptmannstellvertreter, dann wieder Landtagsabgeordneter bis 2004. 100 Jahre Burgenland waren für ihn Anlass, im Buch „Sonnenland mit Schattenseiten“ (erste Auflage bereits vergriffen) positive Entwicklungen ebenso zu kommentieren wie Skandale, politische Niederlagen und Kränkungen. Walter Reiss hat den ehemaligen Politiker in Purbach zum Interview getroffen.
Walter REISS / 30. März 2021 / Podcast am Seitenende

Europäische Solidarität statt nationalem Egoismus fordert der Vizepräsident des EU-Parlaments, Othmar Karas. Als „Urgestein“ der Volkspartei zeigt er im prima!-Gespräch mit Walter Reiss durchaus Kante gegen so manche von ÖVP-Chef und Bundeskanzler Sebastian Kurz vertretene Position.

Walter Reiss im Gespräch mit dem bekannten langjährigen ORF-Wirtschaftsredakteur und Buchautor Walter Sonnleitner.

Kindheit in Rohrbach an der Teich bei Mischendorf, Karriere in New York: Spitzendiplomat Thomas Stelzer im prima!-Gespräch mit Walter Reiss.

Walter Reiss im Gespräch mit der Gebärdensprachdolmetscherin Marietta Gravogl. Fast täglich im Fernsehen und das auch live: Das gilt seit Beginn der Corona-Pandemie nicht nur für Bundeskanzler, MinisterInnen und Fachleute. Vor der offiziellen Kulisse mit den Fahnen von Republik und EU steht – nur leicht abseits – eine Burgenländerin, die die Statements und Antworten gehörlosen Zusehern nahebringt: Durch vollen Einsatz ihrer Arme, Hände, Finger und ihren Gesichtsausdruck. Mag.a Marietta Gravogl aus Neusiedl am See ist professionelle Gebärdensprachdolmetscherin und kennt politische Bühnen wie Nationalrat, Wiener Landtag oder auch seit September 2019 den burgenländischen Landtag. Dort arbeitet sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen Eva Böhm und Sabine Beck-Unger. Sowohl Parlament und Landtage als auch der ORF bieten in Livestream und Nachrichtensendungen begleitende Darstellung in Gebärdensprache an. Die ständige Präsenz einer Gebärdendolmetscherin bei krisenbedingten und prominent besetzten Pressekonferenzen hat – auch in diesem Fall – einen sonst kaum wahrgenommenen und viel zu wenig geschätzten Beruf ins mediale und öffentliche Licht gerückt.

Walter Reiss im Gespräch mit dem Zeithistoriker Oliver Rathkolb. „Die paradoxe Republik“ lautet der Titel eines der vielen Bücher von Oliver Rathkolb. Er ist einer der profiliertesten und bekanntesten Wissenschafter, die neuzeitliche Geschichte in Österreich und Europa beobachten, erforschen und analysieren. Der Universitätsprofessor, der auch kürzlich den von der FPÖ präsentierten Historikerbericht kritisch als „wortreiches Ausweichmanöver“ bezeichnete, ist Kurator der 2021 auf Burg Schlaining geplanten Landesausstellung „100 Jahre Burgenland“. Im Gespräch mit Walter Reiss geht es um eine „nicht aus dem Elfenbeinturm“ gemachte Schau in der Burg, um historische politische Katastrophen, die Lage der SPÖ und Krisen der Gegenwart.

Rede & Antwort

“So sind wir schon!“

Alexander van der Bellens Zitat nach dem Auffliegen der Ibiza-Affäre „So sind wir nicht!“ stößt bei der ehemaligen Bundespräsidentschaftskandidatin Gertraud Knoll auf Widerspruch. 1994 wurde ihre Wahl zur ersten Evangelischen Superintendentin Österreichs zum Medienereignis, und sie war ein Jahr im Amt, als vor 25 Jahren – am 5. Feber 1995 – vier Männer in der Romasiedlung in Oberwart durch die von Franz Fuchs gelegte Sprengfalle ermordet wurden. Als engagierte Kämpferin für Menschlichkeit hielt sie weder als kirchliche Amtsträgerin noch später als SPÖ-Politikerin mit Kritik an Gesellschaft, Kirche und Politik nie hinter dem Berg. Ämter und Funktionen hat sie längst abgelegt, öffentliche Auftritte sind rar. Für „prima!“ stand sie nun Walter Reiss Rede und Antwort über Erinnerungen an das Attentat, und sie warnt nach wie vor vor unmenschlichem Schüren von Ängsten und Ausgrenzen von „Anderen“.

KRAGES-Spitäler planen Rückkehr in den Normalbetrieb ab Mitte Mai

KRAGES-Spitäler planen Rückkehr in den Normalbetrieb ab Mitte Mai

Landeseigene Krankenhäuser holen wegen COVID verschobene Operationen nach – gemäß medizinischer Dringlichkeit.
KRAGES Öffentlichkeitsarbeit / 3. Mai 2021

Wartezimmer sind eine eigene Welt. Angespannt ist man hier immer ein wenig. Und die Zeit würde man sicherlich lieber woanders verbringen. Die Software eines Südburgenländers könnte da leicht Abhilfe schaffen.

Wie sehr die Lafnitz noch als Grenze zwischen dem Burgenland und der Steiermark gilt, zeigt eine skurrile Gesetzgebung, die die Fischerei betrifft. Auch der Otter ärgert die Lafnitz-Fischer ordentlich.

Im Fokus

Trautes Heim

Das Eigenheim im Grünen war schon vor der Pandemie einer der beliebtesten Wohnträume der österreichischen Bevölkerung. Nun hat der notgedrungene Rückzug in die eigenen vier Wände die Nachfrage nach Freiraum noch mehr in die Höhe schnellen lassen. Platz für Homeoffice, Homeschooling, Wohlfühlzonen und Fitnessraum: Die Ansprüche an das private Lebensumfeld sind nun auf einem ganz anderen Level als noch vor einem Jahr. Auch hat das Wohnen am Land wieder an Attraktivität gewonnen. Durchatmen im Garten oder am Balkon, am besten mit Ausblick. Die Sehnsucht nach einem schöneren Zuhause lässt den Immobilienmarkt brodeln. prima! hat erfragt, worauf es beim Hauskauf ankommt.

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Burgenlandes erzählt Ahnenforscher Herbert Rehling aus Bad Tatzmannsdorf über Einzelschicksale von Auswanderern, die in Amerika ihr Glück gesucht haben.

Wenn es um die Schaffung von Wohnräumen geht, ist Dr. Alfred Kollar, Chef der OSG, der richtige Experte. Allein in den letzten beiden Jahrzehnten hat die OSG 12.000 Wohnungen und Reihenhäuser übergeben. Wir haben ihn nach den Trends gefragt und welchen Rat er für künftige Immobilienbesitzer hat.

Gerald Dunst übergibt die "BNI Chapter Eisenberg"-Führung an Dieter Reischitz.

Mitverantwortung

Irgendwie hat man so das Gefühl, es läuft nicht ganz so, wie es soll in unserem Land. Und manchmal sieht es fast so aus, als hätten sich ein paar Hipster den österreichischen Staat unter den Nagel gerissen. Eines kann ich jedem Österreicher schon jetzt versprechen: Was immer in den nächsten Jahren schiefgehen wird, schuld daran ist Corona.
Feri TSCHANK / 26. April 2021

Mein Wunsch für dieses Jahr, endlich einmal nicht über dieses Coronavirus schreiben zu müssen. Mich mit den Freuden, nicht mit den Leiden der Menschen beschäftigen zu können. Wir alle sehnen uns nach ein bisschen mehr Freiheit, nach sozialen Kontakten, nach Kultur und Reisen.

Vor einem Jahr um diese Zeit war die Welt noch in Ordnung. Doch dann kam Covid-19 und immer noch sind wir in Geiselhaft eines Virus, dessen Entstehung bis heute nicht ganz klar ist. Viele meinen ja, dass unsere Gier nach mehr, nach Geld und Profit dafür verantwortlich ist.

2020, das Jahr des Klopapiers, ist vorüber und es war für keinen von uns – von wenigen Ausnahmen abgesehen – ein leichtes.

Es hat ja so kommen müssen! Seit März immer auf Distanz, nicht einkaufen, nicht auf Urlaub gefahren. Die Kinder waren zu Hause, meine Mutter habe ich kaum gesehen und habe all die angestritten, die unbedingt auf jedes Fest, in jedes Lokal und jedes Geschäft gehen mussten, ohne Maske – eh klar!

Woody Allen hat einst gemeint: „Ich fürchte mich nicht vor dem Tod, ich möchte nur nicht zuhause sein, wenn er kommt.“

Gefährlich ist‘s den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn. Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn. (Friedrich Schiller, Das Lied von der Glocke)

Musical-Festspiele Schloss Hartberg auf 2022 verschoben

Musical-Festspiele Schloss Hartberg auf 2022 verschoben

Am 16. Juli 2021 wäre die Premiere von "Jesus Christ Superstar" in Hartberg am Spielplan. In einer Aussendung an die Medien teilt Intendant Alois Lugitsch nun mit, dass die Musical-Festspiele im Schloss heuer nicht stattfinden und auf 2022 verschoben werden.
Nicole MÜHL / 4. Mai 2021
Lokalnachrichten

STEIERMARK SCHAU in Hartberg

Die Ausstellung des Landes Steiermark – von 8. Mai bis 4. Juni zu Gast im Zentrum der Oststeiermark.

Lokalnachrichten

Frühlingserwachen der Musik

Nach bald einem ganzen Jahr Pandemie wird auch das musikalische Leben im Dorf langsam wieder erwachen! Neben den seit Januar laufenden Streamingkonzerten der Kulturvereinigung rüstet sich das Institut Oberschützen für den musikalischen Frühling und wird Sie bis zum Sommer durch zwei größere Projekte mit Musik erfreuen.

Bei bestem Frühlingswetter startete am Freitag den 23.4. im Schlosspark Pöllau die Aktion „Torffrei sei dabei“ von „Natur im Garten“ Steiermark.

Bereits seit 2008 gibt es in der Steiermark den „großen steirischen Frühjahrsputz“. Im Zeitraum von Mitte April bis Ende Mai werden dabei gemeinsame Aktionen zur Befreiung der Landschaft vom weggeworfenen Müll durchgeführt. Dieses Jahr beteiligte sich erstmals auch der Alpenverein Hartberg.

Lokalnachrichten

Erwin Wurm in Hartberg

Von 24.April bis einschließlich 13. Juni 2021 gibt es im Stadtmuseum Hartberg eine Erwin Wurm-Ausstellung. Zu sehen sind Zeichnungen, Skulpturen, ein Exponat, das zum Ausprobieren einlädt und begleitend die Skulptur „der Gurk“ am Hartberger Hauptplatz.

Shoppen mit Sinn - ohne Klimbim!

Das Moor in Oberwart

Das Moor in Oberwart

Wie ein verwildeter Waldstreifen wirkt das Oberwarter Moor beim Kreisverkehr an der B50 Richtung Unterschützen. Dabei handelt es sich um ein wertvolles Heilmoorgebiet von über 1.000 Jahren.
Wilhem HODITS / 26. April 2021

Mit dem Jugendhaus wurde in Oberwart in den 1980er-Jahren die Basis für eine kulturelle Bewegung gelegt, die sich später als OHO – Offenes Haus Oberwart – zu einer der bedeutendsten zeitgenössischen Kulturinitiativen in Österreich entwickelte.

Heute ist das OHO in der Lisztgasse Oberwart eines der bedeutendsten Kulturhäuser Österreichs. Im Jänner 2014 wurde das OHO sogar mit dem Österreichischen Staatspreis für zeitgenössische Kunst ausgezeichnet. Doch bis dahin war es ein weiter Weg.

In den Nachkriegsjahren wuchs die Rotkreuz Bezirksstelle Oberwart aufgrund der zahlreichen Tätigkeitsfelder im Dienste des Menschen rapid an. Eine endgültige Heimat, die den Ansprüchen gerecht wird, könnte erst mit dem neuen, geplanten Standort gefunden werden.

Es war im Jahr 1859, als der Schweizer Geschäftsmann Henry Dunant bei der Schlacht von Solferino sah, dass die verwundeten Soldaten einfach auf dem Schlachtfeld zurückgelassen wurden. Dieses Erlebnis war die Geburtsstunde des Roten Kreuzes. Heute sind österreichweit über 74.000 freiwillige Helfer und über 8.300 Angestellte beim Roten Kreuz beschäftigt.

Plätze & G'schichtn

Als Oberwart ein Hallenbad hatte

Eine Bezirkshauptstadt braucht ein Hallenbad. Dachte sich zumindest der Oberwarter Gemeinderat in den 1970er-Jahren. Gesagt – getan. Doch in Oberwart hat es nie funktioniert, denn von Anfang an war es undicht. Bereits zwölf Jahre später wurde es wieder geschlossen.

Der Sommer 2020 war für die Freibäder kein wirklich guter. Nicht nur die Corona-Pandemie hat ihnen schwer zugesetzt. Auch das Wetter war nicht wirklich berauschend. Das Oberwarter Freibad hat jedoch in seiner langen Geschichte viele prächtige Zeiten erlebt.

Trautes Heim

Trautes Heim

Das Eigenheim im Grünen war schon vor der Pandemie einer der beliebtesten Wohnträume der österreichischen Bevölkerung. Nun hat der notgedrungene Rückzug in die eigenen vier Wände die Nachfrage nach Freiraum noch mehr in die Höhe schnellen lassen. Platz für Homeoffice, Homeschooling, Wohlfühlzonen und Fitnessraum: Die Ansprüche an das private Lebensumfeld sind nun auf einem ganz anderen Level als noch vor einem Jahr. Auch hat das Wohnen am Land wieder an Attraktivität gewonnen. Durchatmen im Garten oder am Balkon, am besten mit Ausblick. Die Sehnsucht nach einem schöneren Zuhause lässt den Immobilienmarkt brodeln. prima! hat erfragt, worauf es beim Hauskauf ankommt.
Eva Maria KAMPER / 26. April 2021
Planen-Bauen-Wohnen

Dachgärten

Die Begrünung von Dächern ist für immer mehr Hausbesitzer ein Thema. Wer dies bereits bei der Planung berücksichtigt, kann sogar große Gartenanlagen auf dem Dach verwirklichen. Das ist nicht nur optisch ein absoluter Hingucker, sondern auch ökologisch besonders wertvoll.

Planen-Bauen-Wohnen

Sorgenfrei mit Agentur

Alles für Ihren Markenauftritt! Warum Sie Profis vertrauen sollten

In Lafnitz errichtet Unternehmer Werner Singer 5 NEUE, moderne Eigentumswohnungen (54 m2 bis ca. 100 m2) mit exklusiver Ausstattung, ebenerdig und barrierefrei.

Planen-Bauen-Wohnen

Es klappert die Mühle …

Auf die Posch Mühle in Hartberg trifft dieses alte Müller-Lied wohl nicht zu. Sie besteht seit fast 500 Jahren, aber das Mühlenrad gibt es längst nicht mehr. Und von einem rauschenden Bach war hier auch anno dazumal keine Spur. Die Tradition und das alte Handwerk werden von Roman und Veronika Posch jedoch gelebt. Seit drei Generationen ist die Mühle in Besitz der Familie.

Der Erhalt sogenannter Streckhöfe, die auch heute noch typisch für manch burgenländisches Dorf sind, ist die Mission von Klaus-Jürgen Bauer. Der burgenländische Architekt und Dozent an der TU Wien für Architekturwissenschaften prangert den Umgang mit alter Bausubstanz an, das allzu leichtfertige Abreißen alter Gebäude im Ortskern sowie die Auswüchse modernen Bauens.

Planen-Bauen-Wohnen

Atem

Ein Malerbetrieb aus Kaindorf zeigt, wie erfolgreich der ökologische Weg sein kann. Die Marke Hannes Herbsthofer und seine „Atmenden Wände“.

Sicherer Fahrspaß

Sicherer Fahrspaß

Fahrspaß, Effizienz, Sicherheit. Der neue Ford Kuga denkt an alles und passt sich dem Fahrer an.
27. November 2020

Bei Kohla Strauss gibt es ein unschlagbares Angebot für den MINI Countryman (Neufahrzeug) mit der Speziallackierung „White Silver Metallic“! Jetzt mit sensationeller Ausstattung!

Die schönste Seite der Vielseitigkeit

Die ersten Sonnenstrahlen sind da, und Motorradfahrer werden unruhig, denn die Straße ruft. prima! hat Alexander Imre vom Motorradsportclub Oberwart besucht und sich von dem erfahrenen Biker ein paar Tipps geholt, worauf man zu Beginn der Saison achten sollte.

Dies & Das

Da musst du gucken!

Bei der Entwicklung des Ford Puma haben sich die Designer und Techniker wirklich viel überlegt.

Komfort und Sicherheit werden beim neuen Mazda 2 groß geschrieben, und mit dem Mild-Hybrid wird ordentlich Sprit gespart.

Er ist wieder zurück: der Land Rover DEFENDER!! Präsentiert wurde das neue Modell am Wochenende im Autohaus STRAUSS in St. Michael.

Wenn die Buben fallen und fliegen

Wenn die Buben fallen und fliegen

Er ist 50 Prozent von Scarabeusdream. Nun hört man wieder von ihm als Teil der „Buben im Pelz“. Und dann ist da ja auch noch die Architektur in seinem Leben. Bernd Supper. Immer noch schräg. Und schräg ist gut.
Nicole MÜHL / 26. April 2021 / Podcast am Seitenende

Das ganze Leben ist ein Soundtrack – so sieht es zumindest Laura Weingrill. Denn während sich die Welt dreht, hört sie Musik. Und wem die eigene Playlist mit der Zeit zu eintönig wird, dem verpasst sie hier jeden Monat eine neue Portion aufregender Sounds.

Das ganze Leben ist ein Soundtrack – so sieht es zumindest Laura Weingrill. Denn während sich die Welt dreht, hört sie Musik. Und wem die eigene Playlist mit der Zeit zu eintönig wird, dem verpasst sie hier jeden Monat eine neue Portion aufregender Sounds.

Das ganze Leben ist ein Soundtrack – so sieht es zumindest Laura Weingrill. Denn während sich die Welt dreht, hört sie Musik. Und wem die eigene Playlist mit der Zeit zu eintönig wird, dem verpasst sie hier jeden Monat eine neue Portion aufregender Sounds.

Das ganze Leben ist ein Soundtrack – so sieht es zumindest Laura Weingrill. Denn während sich die Welt dreht, hört sie Musik. Und wem die eigene Playlist mit der Zeit zu eintönig wird, dem verpasst sie hier jeden Monat eine neue Portion aufregender Sounds.

Erfolg über Nacht ist ein fantastischer Mythos in der Welt der Musikindustrie. Wenn sich jedoch eine Band dafür qualifizieren könnte, würde die Alt-Rock-Sensation The Wrecks sicherlich in die Rechnung passen. Nach langer Vorfreude hat die Gruppe ihr Debütalbum Infinitely Ordinary endlich in die Welt hinausgebracht, ganz zur Freude der Fans und neuen Hörern. Mit dem Longplayer liefern die Jungs eine aufregende, abgerundete und leidenschaftliche Sammlung von Songs mit viel Stil, Flair und Menschlichkeit.

Musik - Soundnerd

Rock mit Hörnern

Zu einem Konzert der kalifornischen Band HUNNY zu gehen, ist eine ganz besondere Erfahrung. Die LA-Rocker sind absolute Lieblinge: jung, leidenschaftlich und voller Zucker. Laura Weingrill hat sich für das prima! Magazin mit den humorvollen Jungs zu einem Interview vor ihrem ausverkauften Konzert in London getroffen und mit ihnen über die jetzige Tour, die Produktion ihres Albums und den Kampf um Authentizität im Musikbusiness gesprochen.

Wenn ES einfach nur weh tut

Genitale Schmerzen beim Geschlechtsverkehr treten bei Frauen häufig auf. Oftmals sogar bereits im Vorfeld einer sexuellen Interaktion. Sie können unterschiedliche Gründe haben – daher sollten zuerst medizinische Ursachen ausgeschlossen werden, bevor sexualtherapeutische Hilfe in Anspruch genommen wird. Aber in jedem Fall gibt es Maßnahmen, damit Sie Lust empfinden.
Silvia MESSENLEHNER / 26. April 2021

Sehr oft kommen Paare in meine Praxis, die aus den unterschiedlichsten Gründen nebeneinander herleben und Nähe, Körperlichkeit und Sex vermissen. Eine Mauer hat sich aufgebaut.

Liebe, Sex & Co

„Lass uns reden!“

Kennen Sie das: Etwas belastet Sie und Sie möchten mit Ihrem Partner darüber reden? Wie schaffen Sie es, ein produktives Gespräch zu führen? Hier einige Kommunikationsregeln.

Liebe, Sex & Co

Advent, Advent…

Die letzten Monate waren herausfordernd. Schenken Sie sich als Paar daher gerade in der Adventzeit besonders bewusste Augenblicke. Für jeden Tag finden Sie kleine Anregungen, Impulse und gemeinsame Aktivitäten, die die Beziehung nähren, Vergangenes wiederaufleben lassen, Neues spüren oder einfach den Moment gemeinsam genießen lassen. Wer Liebe ernten will, muss Liebe säen. Somit eine lustvolle Adventzeit und ein fröhliches Weihnachtsfest!

Liebe, Sex & Co

Singles 2020

Singles haben es heuer besonders schwer, jemanden kennenzulernen. Statt Nähe heißt es, Abstand halten. Viele sind durch die Isolation in die Einsamkeit geschlittert. Nicht nur die ausbleibende Sexualität, die zu unseren Grundbedürfnissen gehört, macht Singles zu schaffen. Auch unter den fehlenden sozialen Kontakten leiden viele.

Er ist schön, sinnlich und er kann Leben schaffen – der weibliche Körper. Der monatliche Zyklus ist dabei ein Wunderwerk. Und dennoch ist die Menstruation schamhaft besetzt. Dabei ist sie der Beweis, dass Frauen in einer ganz besonderen Weise in den Rhythmus der Natur eingebunden sind.

Liebe, Sex & Co

Wer zahlt?

Keiner redet gerne darüber. Vor allem in Paarbeziehungen ist es ein Tabu. Doch irgendwann wird es zu einem Problem, das sich in den unterschiedlichsten Verhaltensweisen zeigt. Reden wir über die Liebe – und das liebe Geld.

Gesunder Genuss – Spargel mit Tofu und Erdäpfel vom Blech

Gesunder Genuss – Spargel mit Tofu und Erdäpfel vom Blech

Vegan, glutenfrei, kalorienarm
Karin WEINGRILL / 26. April 2021

– Vegan, glutenfrei, einfach in der Zubereitung

– vegan, eiweißreich, ballaststoffreich, schnelle Zubereitung

– vegan, immunstärkend

– vegan, glutenfrei

vegan, glutenfrei, vitamin-, mineralstoff- und ballaststoffreich

vegan, glutenfrei, vitamin-, mineralstoff- und ballaststoffreich

Wir brauchen die Bienen

Wir brauchen die Bienen

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz
Baumfreunde / Gertraut WEIKMANN / 26. April 2021
Baumfreunde - Gastkommentar

Baumschnitt mit Maß und Ziel …

Baumfreunde - Gastkommentar

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum…

Gastkommentar – Baumfreunde Oberwart

BÄUME und ihr kostbares Laub

Während ein Mensch mit 80 Jahren die beste Lebenszeit hinter sich hat, ist ein 80-jähriger Baum in Höchstform. Leider werden viele Bäume nicht so alt, weil sie in Respektlosigkeit und Unwissenheit ihres Wertes für den Lebensraum der Menschen verletzt und umgebracht werden. Bald ist wieder Herbst und die Laubbäume werfen ihr Laub ab. Wissen Sie, wie kostbar Baumlaub ist?

Gastkommentar Baumfreunde Oberwart

BÄUME und das Klima in der Stadt

BÄUME und Kinder – Vom Glück, mit Bäumen aufzuwachsen!

BÄUME und Kinder – Vom Glück, mit Bäumen aufzuwachsen!

Mag. Brigitta Schoditsch (Baumfreunde Oberwart) / 30. September 2020
Gastkommentar Baumfreunde Oberwart

BÄUME und unsere Gesundheit

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.

Gastkommentar

Nachgefragt

Aufgrund des Leserbriefes von DI Dr. Dietrich Wertz, Energietechniker, parteifreier Gemeindevorstand in Bad Tatzmannsdorf und ehem. Sprecher der NGO „Südburgenland Pro Bahn“ (unten verlinkt), hat prima! im Büro von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil um eine Stellungnahme zu den wesentlichsten Kritikpunkten gebeten.

DI Dr. Dietrich Wertz, Energietechniker, parteifreier Gemeindevorstand in Bad Tatzmannsdorf und ehem. Sprecher der NGO „Südburgenland Pro Bahn“.

Gastkommentar Baumfreunde Oberwart

BÄUME – Gesellschaft – Politik

Gastkommentar Baumfreunde Oberwart

Bodenversiegelung nimmt uns den Lebensraum

Verdichtet, gepflastert, asphaltiert, betoniert, überbaut...

Gastkommentar Baumfreunde Oberwart

BÄUME und Menschen – ein Vergleich

„Kein anderes Geschöpf ist mit dem Geschick der Menschheit so vielfältig, so eng verknüpft wie der Baum“ (zit.n. Alexander Demandt).