MAC and CHEESE – Nudelauflauf einmal anders

vegan, eiweißreich, glutenfrei, laktosefrei, fruktosefrei
Karin WEINGRILL / 4. Mai 2020
Foto: Karin Weingrill

Rezept

Zutaten:
400 g Linsen- oder Kichererbsen Fusilli
250 g Kartoffeln
100 g Karotten
50 g Sellerie
120 ml Hafermilch
100 ml Gemüsebrühe
80 g Cashewkerne (eingeweicht)
4 bis 5 EL Hefeflocken
etwas Zitronensaft
1 EL Kurkuma
Salz, Pfeffer, evtl. etwas Chilipulver
Mandelblättchen zum Überbacken
vegane Butter oder Pflanzenmargarine zum Einfetten der
Auflaufform

Zubereitung:
Cashewkerne für ca. 2 Stunden in Wasser einweichen und abseihen. Linsen- oder Kichererbsen Fusilli al dente kochen. Kartoffeln, Karotten und Sellerie in Würfel schneiden und weich dünsten.

Gegartes Gemüse mit Cashewkernen, Hafermilch, Gemüsebrühe, Hefeflocken, Zitronensaft und Kurkuma in einem Standmixer cremig mixen. Die Soße in einem Topf kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und eventuell Chilipulver abschmecken.

Gegarte Fusilli mit der Soße vorsichtig vermengen, in eine befettete Auflaufform geben und mit reichlich Mandelblättchen bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad für einige Minuten überbacken.
Mit Salat genießen.



Hefeflocken!
Ernährungsmedizinischer Tipp

Hefeflocken, auch Nährhefe oder Edelhefe genannt, sind gepresste „Flocken“ aus Hefe. Sie werden aufgrund ihres natürlichen mild-würzigen Geschmacks mit leichtem Käsearoma gerne zum Würzen von Speisen und vor allem als veganer Käseersatz verwendet.

Deshalb sind sie gesund

Hefeflocken sind sehr eiweißreich, sie enthalten zahlreiche Mineralstoffe, wie beispielsweise Eisen, und gelten vor allem als wertvolle Vitamin-B-Lieferanten. Allen voran Vitamin B1, auch Thiamin genannt, welches für ein gesundes Nervensystem sowie für die Verstoffwechselung von Kohlenhydraten wichtig ist. Bereits mit nur einem Esslöffel (5 g) Hefeflocken decken wir 20% unseres täglichen Bedarfs an Vitamin B1.

So schmecken sie einfach prima!

Verwendet werden Hefeflocken in der Küche zum Würzen von Suppen, zum Eindicken von Soßen, als Pizza Belag oder als Topping für Salate.
Da B-Vitamine teilweise hitzeempfindlich sind, sollten Hefeflocken, wenn möglich, den Speisen erst zum Schluss beigefügt bzw. über die fertigen Gerichte und Salate gestreut werden.


Karin Weingrill
Expertin für vegane Ernährung

Kommentare

Vegane MAC and CHEESE

Einen Kommentar hinterlassen: