Probier‘s mal vegan

Wenn nicht jetzt, wann dann? Der Start ins neue Jahr ist der beliebteste Zeitpunkt für gute Vorsätze. Weniger Stress, mehr Zeit für Freunde und Familie und mehr Sport sind dabei die klassischen Neujahrsvorsätze, doch im neuen Jahr bringt die Kampagne „Veganuary“ ein ganz anderes Ziel in den Fokus: vegane Ernährung.
Karin WEINGRILL / 28. Jänner 2020
Foto: Iris Millisits

 

ENJOI – Beratung für Ernährung, Diätologie und Gesundheit

www.enjoi.at


Vegane Tofuspeis
Diese cremige Tofuspeis ist ein absoluter Renner für Frühstücks- und Brunch Liebhaberinnen. Sie ist die perfekte tierleidfreie Alternative zur herkömmlichen Eierspeis und wird nicht nur von VeganerInnen heiß geliebt!


Zutaten:
• 400 g Tofu Natur
• 1 EL Rapsöl
• 1 TL Kurkuma gemahlen
• etwas schwarzer Pfeffer
• 1 Prise Muskat
• 1 Prise Paprikapulver
• 8 EL Sojajoghurt ungesüßt (oder Kokos-, Soja-, Reiscuisine)
• 1/2 TL Kala Namak (nach Geschmack)
• Variationen durch Zugabe von Karotten, Zucchini fein geraffelt, Paprika und/oder Tofu geräuchert klein gewürfelt.


Zubereitung:
• Tofu abtropfen lassen, in feine Scheiben schneiden und mit der Gabel zerdrücken.
• Öl in eine heiße Pfanne geben, evtl. die fein geraffelten Karotten und Zucchini, den in Streifen geschnittenen Paprika, den Tofu natur sowie den klein gewürfelten Räuchertofu bei mittlerer Hitze 5 Minuten unter Rühren leicht anbräunen. Herd auf niedrige Hitze schalten, Kurkuma, Pfeffer, Muskat und Paprikapulver unterrühren und kurz mitanbraten.
• Sojajoghurt unterheben, gut umrühren und 3 Minuten köcheln lassen. Veganes Rührei vom Herd nehmen, Kala Namak nach Geschmack unterrühren und mit frisch gehackter Petersilie servieren.

ENJOI it!

Foto und Rezept © Karin Weingrill

Kommentare

Vegane Tofuspeis

Einen Kommentar hinterlassen: