Gesunder Genuss – Rote Rüben Suppe mit Apfel

– Vegan, glutenfrei, ballaststoffreich
Karin WEINGRILL / 28. Oktober 2021
Foto: Karin Weingrill

Rote Rüben – Suppe mit Apfel

Zutaten
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
300 g Rote Rüben
100 g Karotten
150 g Kartoffeln
150 g Äpfel mit Schale
ca. 700 ml Gemüsebrühe
1 Limette, Saft
Salz, Pfeffer, Chili
150 ml Hafer- oder Sojacreme
frische Petersilie

Zubereitung
Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl glasig anbraten. Die geputzten und in kleinere Stücke geschnittenen roten Rüben, Karotten, Kartoffeln und Äpfel dazugeben und ebenfalls für einige Minuten anbraten.

Gemüse mit der Gemüsebrühe aufgießen, Salz, Pfeffer und Chili zugeben und für ca. 20 bis 25 Min. köcheln lassen. Die Limette entsaften, Petersilie fein hacken. Den Limettensaft und die Hafer- oder Sojacreme zur Suppe geben und mit dem Stabmixer fein pürieren.

Die Suppe abschmecken, auf Tellern anrichten und mit frischer Petersilie bestreuen.

ENJOI!
www.enjoi.at


Karin Weingrill MA
Expertin für vegane Ernährung





Die rote Rübe – das heimische Superfood!

Rote Rüben haben von Oktober bis März Saison und sind ein beliebtes Wintergemüse. Sie sind mit circa 40 kcal pro 100 g kalorienarm, aber sehr nährstoffreich. Der rote Farbstoff Betanin schützt unseren Körper vor Zellschäden und Entzündungsprozessen und stärkt unser Immunsystem. Weitere enthaltene Mikronährstoffe wie das enthaltene Vitamin C, Zink und Selen unterstützen zusätzlich den Infektschutz. Damit sind rote Rüben für Personen mit schwachen Abwehrkräften besonders empfehlenswert. 

Der Genuss der gesunden Knolle wirkt darüber hinaus positiv auf die Blutbildung und den Blutdruck, wodurch das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle gesenkt werden kann. Weiters kurbeln Eisen, die B-Vitamine und Folsäure nicht nur die Blutbildung an, sondern wirken zusammen mit den reichlich enthaltenen Ballaststoffen, auch extrem gut auf die Verdauung und den Stoffwechsel.

Rote Rüben lassen sich auf vielfältige Art und Weise in der Küche zubereiten – ob gedämpft, gekocht, im Rohr gebraten, zu Suppe oder Püree verarbeitet, fermentiert, pikant als Salat oder Rohkost, süß in Kuchen und Muffins oder einfach gepresst zu Saft – die rote Knolle sticht nicht nur durch das farbgebende Rot hervor, sondern kann durch den hohen Anteil an wertvollen Inhaltstoffen ganz klar als heimisches Superfood bezeichnet werden.


Kommentare

Gesunder Genuss – Rote Rüben Suppe mit Apfel

Einen Kommentar hinterlassen: