REDAKTEUR/ REDAKTEURIN beim prima! Magazin

Zur Verstärkung unseres prima! Teams suchen wir eine/einen Redakteur/in für das Südburgenland/Oststeiermark.
1. Juli 2020
Schöner Essen – Petra Lindenbauer trifft den Ton

Schöner Essen – Petra Lindenbauer trifft den Ton

Man kommt hier nicht her, weil man Geschirr braucht. Man kommt, weil man das Lebensgefühl, welches mit den exklusiven Sets mitschwingt, mit nach Hause nimmt. Bereits das Tor zum denkmalgeschützen Haus in Stadtschlaining gibt den Blick auf einen Innenhof mit besonderem Flair frei. Für die Basar-artige „Open Door Gallery“, für die Petra Lindenbauer jeden Freitag ihr Domizil öffnet, stehen die „Lucky Bowls“ aufgereiht und in kleinen Grüppchen bereit. 850 Gramm schwere Schüsseln, die durch Form und Haptik Wohlbefinden ausdrücken. Diese wohlige Aura setzt sich in der Werkstatt und dem Atelier der Keramikerin fort. Kauft man hier Teller, Schalen oder ein anderes Gefäß, bleibt man lange gedanklich mit der Künstlerin verbunden, immerhin sind ihre Werke tagtäglich die Plattform für das, was man zu sich nimmt.
Nora SCHLEICH / 1. Juli 2020 / Podcast am Seitenende

Er ist zwanzig Jahre alt, isst täglich zwei Kilo Fleisch und trainiert bis zu 21-mal in der Woche. Jan-Niklas Becha ist Burgenlands einziger Bodybuilder in der Juniorenklasse – und er hat sich noch viel vorgenommen.

Kindheit in Rohrbach an der Teich bei Mischendorf, Karriere in New York: Spitzendiplomat Thomas Stelzer im prima!-Gespräch mit Walter Reiss.

Wo Krisen sind, wo wir Gefahr verspüren, hoffen wir auf Rettung. Gerade in unsicheren Zeiten treten Theorien über Verschwörungen auf, die die ungeheuerlichsten Zusammenhänge zu enthüllen glauben. Immer werden dabei Feindbilder aufgebaut. Menschen, Systeme, dunkle Mächte, die uns etwas verschweigen. Eines ist deutlich bemerkbar: Corona hat Verschwörungstheoretikern eine Bühne geboten. Sebastian Bartoschek ist einer der bedeutendsten Verschwörungstheorie-Forscher. Der Psychologe lebt in Nordrhein-Westfalen, und wir haben ihn per Video-Meeting zum Interview gebeten.

Planen-Bauen-Wohnen

Die Ärztin im Haus

Fährt man durch das Burgenland, führt kein Weg an Bernstein vorbei. Vor rund einem Jahr wurde das Gemeindezentrum eröffnet. Ein Ausnahmeprojekt, wie OSG-Geschäftsführer Alfred Kollar sagt. Jetzt ist der größte burgenländische Bauträger gerade dabei, die Gemeinschaftspraxis mit den darüberliegenden Wohnungen am Standort des alten Gemeindeamtes fertigzustellen.

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.

Die Holzverladestelle wurde von Oberwart nach Rotenturm verlegt. Für die Bezirkshauptstadt bedeutet dies eine enorme Lärm- und Schadstoffentlastung. LKW, die mit Holztransporten durch die Oberwarter Innenstadt donnerten, gehören damit der Vergangenheit an.

Die Gastronomen waren in den letzten Wochen hart auf die Probe gestellt worden. Durch die Corona-Pandemie mussten sie ihre Betriebe wochenlang schließen. Aber auch nach dem Aufsperren waren die Rahmenbedingungen nicht ideal, um Gäste zu einem Besuch zu motivieren. Wilfried Drexler ist Unternehmensberater aus Pinkafeld. Unter den Firmen, die er in den letzten Monaten durch die Krise begleitet hat, befinden sich auch viele Wirtinnen und Wirte. prima! hat mit ihm über die Situation der krisengebeutelten Branche gesprochen.

Schöner Essen – Petra Lindenbauer trifft den Ton

Schöner Essen – Petra Lindenbauer trifft den Ton

Man kommt hier nicht her, weil man Geschirr braucht. Man kommt, weil man das Lebensgefühl, welches mit den exklusiven Sets mitschwingt, mit nach Hause nimmt. Bereits das Tor zum denkmalgeschützen Haus in Stadtschlaining gibt den Blick auf einen Innenhof mit besonderem Flair frei. Für die Basar-artige „Open Door Gallery“, für die Petra Lindenbauer jeden Freitag ihr Domizil öffnet, stehen die „Lucky Bowls“ aufgereiht und in kleinen Grüppchen bereit. 850 Gramm schwere Schüsseln, die durch Form und Haptik Wohlbefinden ausdrücken. Diese wohlige Aura setzt sich in der Werkstatt und dem Atelier der Keramikerin fort. Kauft man hier Teller, Schalen oder ein anderes Gefäß, bleibt man lange gedanklich mit der Künstlerin verbunden, immerhin sind ihre Werke tagtäglich die Plattform für das, was man zu sich nimmt.
Nora SCHLEICH / 1. Juli 2020 / Podcast am Seitenende

Der Name Stesgal ist untrennbar mit Fenstern verbunden. Der Oberwarter Familienbetrieb hat sich vor allem mit seinen Eigenproduktionen über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht. Jetzt wird erweitert – MitarbeiterInnen in der Tischlerei werden gesucht!

Der Garant für Spaß und Action für die Familie.

In der Steinoase in Oberrohr gibt es für die ganze Familie Besonderes zu entdecken.

Mode für Damen für jede Generation, für jede Größe, für jeden Anlass. Ab sofort SALE: -40% auf die gesamte Sommerware. Ausgenommen Anlassmode!

Man ist binnen einer halben Sekunde hellwach und bei vollem Verstand, wenn mitten in der Nacht das Telefon läutet. Es ist der 20. Feber 2020. Und es ist 1:42 Uhr. Der Blick auf den Wecker erfolgt automatisch. Details, wie die sekundengenaue Zeitangabe prägen sich nachts besonders ein. Am anderen Ende der Leitung ist Willi Hodits. Seit vier Jahren schreibt er für das prima! Magazin über besondere Plätze in Oberwart. Sein Artikel für die März Ausgabe ist eigentlich abgeschlossen. Aber eine Korrektur habe er noch, sagt er. Es ging um den Austausch eines Wortes von Singular auf Plural. Kurze Stille am Telefon. Ob das eventuell bis morgen früh warten könne, scheint um diese Zeit eine berechtigte Frage. „Leider nein“, sagt Willi Hodits. In 15 Minuten werde er von der Rettung abgeholt und nach Wien ins AKH gebracht. Er habe soeben den Anruf bekommen, dass er eine Spenderniere erhalte. Willi Hodits ist dabei völlig ruhig. Ob er Angst habe? „Er lacht. „Nein“, sagt er vollkommen klar. „Was soll mir passieren? Ich habe keine Angst vorm Sterben. Ich weiß ja, was mich dann erwartet. Aber falls was bei der Operation schiefgeht – meinen Nachruf schreibst du“, mit diesen Worten legt er auf. Diese Geschichte wird glücklicherweise kein Nachruf. Willi Hodits ist dem Tod zum zweiten Mal von der Schaufel gesprungen. Das erste Mal hatte er eine Nahtoderfahrung. Seither ist er furchtlos.

„Für mich ist es wirklich super gelaufen,“ sagt Domagoj Dolinsek, wenn er auf sein bisheriges Leben zurückblickt. Der zweifache Familienvater hat es in der Softwareindustrie ganz nach oben geschafft, mit einer Idee, deren Initialproblem er am eigenen Leib verspürt hat, als er noch in der Bauüberwachung tätig war. Die oft schwierige Kommunikation und mühsame Dokumentation am Bau spielten dabei die größte Rolle. Sein Tool spart nun den Firmen Ärger, Zeit und Geld. „PlanRadar“ ist eine Applikation, mit der alle am Bau beteiligten Personen, von der Baufirma über den Elektriker bis hin zum Bauherrn, schnell und unkompliziert notwendige Informationen, Zustände und Mängel kommunizieren können. Ohne eine Schulung zu benötigen, loggt man sich am Handy, Tablet oder PC ein, lädt die Infos, Formulare, Checklisten oder Fotos hoch und kann somit innerhalb von Minuten ein Hochhaus organisieren und managen. Sie lesen nun ein Portrait über einen Mann, der erklärt, dass man am meisten Erfolg hat, wenn es einem gar nicht um Erfolg geht.

Wiesfleck wo jeder jeden kennt

Wiesfleck wo jeder jeden kennt

Wiesfleck hat vier Ortsteile, nämlich Wiesfleck selbst, Schönherrn, Schreibersdorf und Weinberg, aber nur 1.150 Einwohner. Mit rund 20 Quadratkilometern hat es zwar eine eher große Gemeindefläche, doch da das meiste davon Wald und landwirtschaftliche Nutzflächen sind, weist die Gemeinde kaum Gewerbe auf. Da Wiesfleck am Rande der Buckligen Welt am Ausläufer des Wechselmassivs liegt, bietet es wunderschöne Natur mit vielen Wandermöglichkeiten. Doch zugleich hat der Ort bereits seit 2018 einen modernen Glasfaseranschluss mit immerhin 150 Mbit pro Sekunde. Was macht also Wiesfleck aus?
Olga SEUS / 1. Juli 2020 / Podcast am Seitenende

Stille im Proberaum und in den Konzert- und Veranstaltungssälen unseres Landes. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben zu einem weitgehenden Stillstand im musikalischen Leben geführt. Wie ist die Stimmung in den Musikvereinen, und wie geht es den Schülern in der Musikschule nach zweieinhalb Monaten Pause?

Kinos dürfen wie viele kulturelle Einrichtungen erst sehr spät wieder aufsperren – zu Redaktionsschluss galt jedenfalls der 1. Juli – also nach gut dreieinhalb Monaten. Doch wie geht es nach der Corona-Krise mit den Kinos weiter und wie will man den Streamingdiensten die Stirn bieten?

Die am Fuße des Wechsels gelegene Gemeinde Dechantskirchen ist ländlich strukturiert. Hier sind vor allem Land- und Forstwirtschaft angesiedelt und kleine bis mittlere Betriebe. Genau in der Mitte zwischen Graz und Wien mit jeweils 90 km Abstand liegt die Gemeinde verkehrstechnisch günstig, direkt neben der B54 und nahe der Autobahn, dazu mit eigenem Bahnhof für die Pendler, die vor allem nach Wien ausfahren. Dank des Fehlens von größerer Industrie bietet der Ort Ruhe und Erholung. Wer hier seine Heimat hat, für den ist es, wie schon einst ein Vorauer Chorherr gesagt haben soll: ein Stück vom Paradies.

Gesundheitlich trifft es zuallererst die Alten, wirtschaftlich die Unternehmer. 38 Milliarden Euro hat die Regierung als Unterstützung in Form eines Hilfspakets versprochen, das Land Burgenland und die Steiermark haben auch eigene Fonds eingerichtet. Von Sofortmaßnahmen, Überbrückungsfinanzierung, Kurzarbeit, Steuerstundungen, Härtefallfonds und dem Corona-Hilfsfonds ist die Rede. Klein- und Kleinstunternehmen der unterschiedlichsten Branchen leiden dennoch massiv seit dem „Shutdown“. Die wirtschaftlichen Sorgen treffen aber auch mittelgroße Unternehmer, die aufgrund ihrer Größe nicht von den ersten Maßnahmen profitieren durften.

Ausgangssperre, Lockdown, Homeoffice – bedingt durch das Coronavirus ist unsere Verbindung zur Außenwelt auf das Internet beschränkt worden. Wie wichtig eine gut funktionierende Infrastruktur ist, ist vielen erst in den letzten Wochen bewusst geworden. Man stelle sich vor, man ist wochenlang daheim, auf sich und maximal seine engste Familie reduziert – und das Internet funktioniert nicht oder nur langsam. Schnell wird der Ruf nach Breitband-Internet laut oder 5G-Technologie, die das zu verhindern verspricht. Aber was genau verbirgt sich hinter diesen Begrifflichkeiten, die jeder verwendet, aber nur ein Fachmann wirklich versteht?

Der Schriftsteller, Regisseur und Musiker Peter Wagner ist im Fieber – nicht im Grippe- oder Coronafieber, sondern in einem Schaffensfieber. Mit seinem virtuellen Tagebuch „Aus der Einzelhaft“ hat er das Interesse renommierter Online-Kulturplattformen im In- und Ausland geweckt. Für ihn geht es – nicht nur in Zeiten von Corona – darum, im Spiel(en) zu bleiben.

Dunkle Mächte, verdorbene Eliten – was ist dran an den Verschwörungstheorien

Dunkle Mächte, verdorbene Eliten – was ist dran an den Verschwörungstheorien

Wo Krisen sind, wo wir Gefahr verspüren, hoffen wir auf Rettung.
Gerade in unsicheren Zeiten treten Theorien über Verschwörungen auf, die die ungeheuerlichsten Zusammenhänge zu enthüllen glauben. Immer werden dabei Feindbilder aufgebaut. Menschen, Systeme, dunkle Mächte, die uns etwas verschweigen. Eines ist deutlich bemerkbar: Corona hat Verschwörungstheoretikern eine Bühne geboten. Sebastian Bartoschek ist einer der bedeutendsten Verschwörungstheorie-Forscher. Der Psychologe lebt in Nordrhein-Westfalen, und wir haben ihn per Video-Meeting zum Interview gebeten.
Nicole MÜHL / 1. Juli 2020 / Podcast am Seitenende

„Bin ich unhöflich, wenn ich meinem Gegenüber die Hand nicht entgegenstrecke?“ Eine der Fragen, die seit Corona nicht so leicht zu beantworten ist. Aber seit der Pandemie tut sich noch mehr Kurioses auf. Mittdreißiger, die keinen Kugelschreiber ohne Handschuhe und Mundschutz angreifen. Oder auch Menschen, die sich eng aneinandergereiht vor den Arztpraxen anstellen, um dann kontaktlos durch das leere Wartezimmer geschleust zu werden. Das sind nur zwei der Themen, die Barbara Mühl anspricht. Sie ist Steuerberaterin und hat beruflich wie auch privat einige seltsame Dinge erlebt, seit Corona eingeschlagen hat.

Jeder Unternehmer hat eine sehr individuelle Geschichte zu erzählen, und so individuell sind auch die Maßnahmen, die er oder sie braucht, um wirtschaftlich zu überleben. Dominik Lindner ist Partner in einer Unternehmensberatung, die maßgeschneiderte Geschäftsmodelle entwickelt. Sein Credo lautet: Kundenzentriertheit. „Das Potenzial eines Unternehmens hängt vor allem von den Kundenbedürfnissen ab. Die muss man abholen. Auch in der Krise“, erklärt der gebürtige Steirer immer wieder. Es gibt natürlich keinen pauschalen Rat für alle Branchen. Krise ist nicht gleich Krise, aber mit wirtschaftlichen Auswirkungen haben fast alle zu kämpfen. Die Frage ist, wie Unternehmer mit den neuen Rahmenbedingungen umgehen.

Das Tierschutzvolksbegehren geht in die finale Phase. Noch bis Ende Juni kann man es auf den Gemeindeämtern oder mittels Handysignatur unterschreiben. Im Herbst wird es dann im Zuge der Eintragungswoche eine letzte Möglichkeit geben, seine Stimme für mehr Tierschutz in Österreich abzugeben. Initiator Sebastian Bohrn Mena hat dieses Volksbegehren vor einem Jahr ins Leben gerufen. Es geht dabei um eine tierleidfreie Haltung und die Abschaffung der Tiertransporte, um die Förderung der Bio-Bauern und auch um eine genaue Kennzeichnung der Herkunft unserer Lebensmittel. prima! hat den Wirtschaftsökonom und Tierschützer zum Interview getroffen – aufgrund des Coronavirus natürlich per Videochat.

Das Coronavirus hat massive Auswirkungen auf die Weltwirtschaft. Stephan Schulmeister zählt zu den renommiertesten Ökonomen Österreichs. Im Gespräch mit prima! Herausgeberin Nicole Mühl zeichnet er die Folgen des wirtschaftlichen Stillstands auf, aber auch, welchen Weg es aus der Krise gäbe.

Ab heute, Samstag, 21. März 2020 wird die telefonische Beratung des Kriseninterventionsteams des Landes Steiermark ausgeweitet.

Im Gespräch

Digitale Kinder

Ohne digitale Medien geht es heute nicht. So viel ist klar. Doch wo liegt bei Kindern und Jugendlichen eine gesunde Konsumgrenze? Eltern wissen oft nicht, was richtig und falsch ist. Jörg Stipsits ist im Bezirk Oberwart in Schulen unterwegs und informiert Eltern, Lehrbeauftragte und Kids über Gefahren durch die digitalen Medien. Das prima! Magazin hat ihn zu diesem Thema zum Gespräch eingeladen.

„Die Weltlage schaut nicht gut aus“

„Die Weltlage schaut nicht gut aus“

Kindheit in Rohrbach an der Teich bei Mischendorf, Karriere in New York: Spitzendiplomat Thomas Stelzer im prima!-Gespräch mit Walter Reiss.
Walter REISS / 1. Juli 2020 / Podcast am Seitenende

Walter Reiss im Gespräch mit dem Zeithistoriker Oliver Rathkolb. „Die paradoxe Republik“ lautet der Titel eines der vielen Bücher von Oliver Rathkolb. Er ist einer der profiliertesten und bekanntesten Wissenschafter, die neuzeitliche Geschichte in Österreich und Europa beobachten, erforschen und analysieren. Der Universitätsprofessor, der auch kürzlich den von der FPÖ präsentierten Historikerbericht kritisch als „wortreiches Ausweichmanöver“ bezeichnete, ist Kurator der 2021 auf Burg Schlaining geplanten Landesausstellung „100 Jahre Burgenland“. Im Gespräch mit Walter Reiss geht es um eine „nicht aus dem Elfenbeinturm“ gemachte Schau in der Burg, um historische politische Katastrophen, die Lage der SPÖ und Krisen der Gegenwart.

Rede & Antwort

“So sind wir schon!“

Alexander van der Bellens Zitat nach dem Auffliegen der Ibiza-Affäre „So sind wir nicht!“ stößt bei der ehemaligen Bundespräsidentschaftskandidatin Gertraud Knoll auf Widerspruch. 1994 wurde ihre Wahl zur ersten Evangelischen Superintendentin Österreichs zum Medienereignis, und sie war ein Jahr im Amt, als vor 25 Jahren – am 5. Feber 1995 – vier Männer in der Romasiedlung in Oberwart durch die von Franz Fuchs gelegte Sprengfalle ermordet wurden. Als engagierte Kämpferin für Menschlichkeit hielt sie weder als kirchliche Amtsträgerin noch später als SPÖ-Politikerin mit Kritik an Gesellschaft, Kirche und Politik nie hinter dem Berg. Ämter und Funktionen hat sie längst abgelegt, öffentliche Auftritte sind rar. Für „prima!“ stand sie nun Walter Reiss Rede und Antwort über Erinnerungen an das Attentat, und sie warnt nach wie vor vor unmenschlichem Schüren von Ängsten und Ausgrenzen von „Anderen“.

Er kennt sie alle gut, die meisten von ihnen sogar persönlich: die bedeutendsten politischen Persönlichkeiten der letzten Jahrzehnte. Mit spitzer Feder und sonorer Stimme beschreibt er präzise, was die Mächtigen in Europa und weltweit geschaffen, aber auch zerstört haben. Als profunder Osteuropaexperte und Buchautor brilliert er ausgerechnet im von Jungstars dominierten TV-Business: Der neunzigjährige Publizist moderiert nach wie vor das Europastudio des ORF. Seinen ersten Bericht für die „Financial Times“ schrieb er über das Burgenland. Im Jahr 2000 ging übrigens der Burgenländische Journalistenpreis an Paul Lendvai und Walter Reiss. Zwei Preisträger trafen einander zu einem prima! Gespräch.

Dem gebürtigen Südburgenländer Gerhard Baumgartner ist das Schicksal der Burgenländischen Roma ans Forscher-Herz gewachsen. Nur 400 von 7.000 Burgenland-Roma haben den Holocaust überlebt. Wann immer es in der politischen Diskussion um das Aufzeigen von „braunen Flecken und Rülpsern“, Rassismus oder Antisemitismus geht, sind Expertinnen und Experten des von ihm geleiteten Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW) am Wort. Gegen ständige Angriffe von rechts bekam das DÖW übrigens Schützenhilfe vom Staatsoberhaupt: Bundespräsident Alexander van der Bellen meinte nämlich, er könne „sich nicht vorstellen, dass sich jemand traut, das DÖW in seiner Existenz anzuzweifeln.“ Walter Reiss hat den Historiker und Leiter des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes, Dr. Gerhard Baumgartner, zum Gespräch getroffen.

Rede & Antwort

Der „Digitalrebell“

Walter Reiss im Gespräch mit dem grünen Ex-Landtagsabgeordneten und Ex-EU-Parlamentarier Michel Reimon über sein Polit-Comeback, mit welchen Themen er die Grünen wieder ins Parlament bringen will und welche Rolle für den studierten Journalisten die sozialen Medien spielen.

„Das größte Tabu in diesem Land ist noch immer die Wahrheit“ schrieb Peter Wagner 1988 in einer „Rede an das Burgenland“. Der 1956 in Wolfau geborene Schriftsteller und Regisseur gilt als eine der kritisch beobachtenden, aber auch gerade deshalb kritisierten intellektuellen und künstlerischen Instanzen im Land. Als „Autor, Regisseur und Burgenländer“ hat ihn einmal die Tageszeitung „Der Standard“ bezeichnet. Der Mann mit Hut und großer Leidenschaft für alle Facetten von Literatur, Theater, Musik und Film hat erst vor kurzem im – von ihm mitbegründeten - Offenen Haus Oberwart eine Neufassung von „Messe für Eine“ mit Katharina Tiwald inszeniert und plant eine spektakuläre Theaterproduktion in Klagenfurt. Walter Reiss im Gespräch mit dem Autor, Regisseur, Theatermacher, Filmkünstler und Komponisten Peter Wagner.

Oberwart und die Vision einer Therme

Oberwart und die Vision einer Therme

Es war eine Jahrhundertchance, die nicht genutzt wurde. Die Gemeinde Oberwart hatte lange vor Bad Tatzmannsdorf die Bohrungen nach Thermalwasser und die Errichtung einer Thermenanlage beabsichtigt. Blickt man heute auf Bad Tatzmannsdorf, dann mag die Vision erlaubt sein, dass sich auch Oberwart zu einem der top Tourismusorte im Burgenland, vielleicht sogar in Österreich, hätte entwickeln können. Was das wiederum für die heimische Wirtschaft bedeuten würde, sei ebenfalls Teil der gedanklichen Vision. Willi Hodits war damals Leiter der Bauabteilung in Oberwart und unmittelbar in die Pläne involviert. Er ist einer der letzten Zeitzeugen dieses geplanten Projektes, das ja bekanntlich nie zustande kam.
Wilhelm HODITS / 1. Juli 2020
Plätze & G'schichtn

Oberwart und die Adventisten

Nicht immer beginnt eine Freundschaft friedvoll. Oft wird Neues abgelehnt und skeptisch betrachtet. Im Fall der Siebenten-Tags-Adventisten in Oberwart war das so. Advent bedeutet „Ankunft“, und diese war für die Freikirche in Oberwart mit einigen Hürden verbunden.

Plätze & G'schichtn

Der Gutshof an der Grenze

Schachendorf – an der ungarischen Grenze. Es ist eine sehr mystische Gegend und der passende Rahmen für die Gebäude mit einer bewegten Geschichte: das Kastell und der Meierhof.

...dann ist das schon etwas Besonderes. In Siget steht immerhin die älteste katholische Kirche des Burgenlandes.

Plätze & G'schichtn

Gefallen fern der Heimat

Im November, wenn der Herbst seine volle Kraft entfaltet und Nebelschwaden über der Landschaft liegen, haben Friedhöfe eine besondere Anziehungskraft auf uns. In der Gemeinde Oberwart gibt es ihrer gleich sechs. Der Friedhof der Sowjetarmee ist der jüngste. Umgangssprachlich wird er kurz der „Russenfriedhof“ genannt. Die hier begrabenen Soldaten hatten einen langen Weg hinter sich, bis sie hier bestattet wurden. Ab und zu besuche auch ich diesen Ort.

Unter dem Adelsgeschlecht Erdödy wurde das Schloss in Rotenturm erbaut und erlebte seine Hochblüte, aber auch den Beginn seines langsamen Verfalls (prima! September Ausgabe 2019). Beinahe wäre es abgerissen worden, und beinahe wäre seine Geschichte eine, die traurig geendet hätte. Wäre da nicht ein Wunder passiert – in Form eines Wiener Versicherungs- und Immobilienexperten.

Plätze und G'schichten

Höhen und Tiefen eines Schlosses

Die Geschichten sind bücherfüllend, wenn Heinz Schinner, der heutige Besitzer von Schloss Rotenturm, zu erzählen beginnt. Seit über zehn Jahren ist er Schlossherr. Das hätte er sich selbst niemals träumen lassen, wie er meint. Doch das Schloss hat ihn verzaubert – und ohne ihn würde es dieses wahrscheinlich gar nicht mehr geben.

ATV „Pfusch am Bau“ Experte Günther Nussbaum zu Besuch bei Town & Country Österreich

ATV „Pfusch am Bau“ Experte Günther Nussbaum zu Besuch bei Town & Country Österreich

Günther Nussbaum - ATV ‚Pfusch am Bau‘-Experte - war im Auftrag von Town & Country Österreich auf einer unserer Baustellen.
WERBUNG / 02. Juli 2020
Planen-Bauen-Wohnen

AEH-Bau

Das Riedlingsdorfer Unternehmen AEH- Bau ist der verlässliche Spezialist, wenn es um Abbrucharbeiten geht.

Planen-Bauen-Wohnen

Wir bewegen die Erde

Sie wollen Ihren Garten gestalten, eine Natursteinmauer aufziehen oder brauchen einfach Sand und Schotter für Ihren Hausbau? Egal, wie groß oder klein der Auftrag ist – die Firma Ulreich aus Wiesfleck erledigt alles für Sie!

Z-Immobilien ist der All-inclusive-Dienstleister in Sachen Immobilien. Derzeit sucht das Unternehmen Objekte und Grundstücke für vorgemerkte KundInnen.

Fast 300 Jahre ist das Wirtshausgebäude in Hartberg neben der Wallfahrtskirche „Lebing Au“ alt. Seit nahezu 100 Jahren, genauer gesagt seit 1921, befindet sich der Gasthof im Besitz der Familie Pack. Da steckt viel Tradition drin, aber immer auch der Mut zu Neuem. Immer ist da der Drang, Altbewährtes nicht untergehen zu lassen und zugleich sich dem Reiz der Moderne nicht zu verschließen. Aus dieser Grundhaltung heraus wurde nun der große Saal renoviert und upgegradet.

Planen-Bauen-Wohnen

Handwerkerbonus wird erweitert

Aufgrund der Corona-Krise und der negativen Auswirkungen auf die Wirtschaft wird der Burgenländische Handwerkerbonus ausgeweitet. Die wesentlichsten Neuerungen: Der Fördergegenstand wird auf eine breitere Basis gestellt und die Förderbeträge werden verdoppelt. Zudem können in Zukunft auch mehrere Anträge pro Wohneinheit gestellt werden. Und: Der Fördertopf wird um eine Million Euro aufgestockt und beträgt im Jahr 2020 drei Millionen Euro. Für das Jahr 2021 sind zwei Millionen Euro budgetiert.

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft OSG setzt weitere Baumimpulse und hat in den letzten beiden Wochen mehr als 120 OSG-Baustellen wieder in Betrieb genommen.

Genügen wir uns?

Genügen wir uns?

Monogame oder offene Beziehung? Der Drang nach mehr. Aber immer höhere Reize führen nicht immer zur Befriedigung. Im Gegenteil sie drängen sich auf, um immer mehr zu wollen. Das Geheimnis der Zufriedenheit liegt in der Qualität und nicht in der Quantität. In einer Bewusstheit dem eigenen Körper gegenüber. Doch nur eines zählt: das, was Sie wollen.
Silvia MESSENLEHNER / 1. Juli 2020

Die Corona-Krise und die damit verbundene Ausgangsbeschränkung war und ist nach wie vor eine enorme Herausforderung für Paare. Experten erwarten einen Anstieg der Scheidungsrate – oder eine Zunahme der Geburten. Beides ist möglich und wahrscheinlich.

Wie benennen Sie denn die äußeren Geschlechtsteile bei Mann und Frau? Überlegen Sie mal, bevor Sie weiterlesen...

Liebe, Sex & Co.

Lust

Erwarten Sie nicht, dass die Lust immer und einfach da ist. Diese Haltung kann letztendlich zu sexueller Unzufriedenheit führen. Man muss seinen Körper und seine Bedürfnisse schon gut kennen. Aber das Üben ist ja auch das Schöne daran. Reden wir also über Lust.

Erregung passiert auf unterschiedlichen Ebenen. In der Sexualtherapie sind diese durch fünf verschiedene Modi definiert. Die Königsdisziplin ist der wellenförmige Modus. Er beinhaltet quasi alle Sinne und führt zu vollkommener Lust.

Liebe, Sex & Co.

Die Beziehung mit dem Sextoy

Die letzten Kolumnen haben sich mit dem Erregungs-Modus beschäftigt. Dabei geht es um die Art und Weise, wie wir gelernt haben, die Erregung bis zum Höhepunkt zu steigern. Diesmal beschreibe ich den vibrationsinduzierten Modus, also wenn Vibrator und Co. mit im Schlafzimmer sind.

Liebe, Sex & Co.

Erregung durch Berührung

Was ist Erregung? Wie kommt es dazu? Und können wir sie beeinflussen? Die Erregung ist ein solch umfangreiches und breites Thema, das viele Fragen, aber auch viele Möglichkeiten aufwirft. Wer sich darauf einlässt, beginnt eine Reise mit allen Sinnen.

Momentaufnahmen des Erwachsenwerdens

Momentaufnahmen des Erwachsenwerdens

Erfolg über Nacht ist ein fantastischer Mythos in der Welt der Musikindustrie. Wenn sich jedoch eine Band dafür qualifizieren könnte, würde die Alt-Rock-Sensation The Wrecks sicherlich in die Rechnung passen. Nach langer Vorfreude hat die Gruppe ihr Debütalbum Infinitely Ordinary endlich in die Welt hinausgebracht, ganz zur Freude der Fans und neuen Hörern. Mit dem Longplayer liefern die Jungs eine aufregende, abgerundete und leidenschaftliche Sammlung von Songs mit viel Stil, Flair und Menschlichkeit.
Laura WEINGRILL / 2. Juni 2020

Man kann mit Sicherheit sagen, dass 2020 bereits ein höllisches Jahr war, und obwohl dies für viele Menschen nicht unbedingt etwas Positives bedeutet, wird es für die Mitglieder der aus Vancouver stammenden Indie-Band Peach Pit aus den richtigen Gründen ein unvergessliches Jahr, mit ihrem neuesten Album "You and Your Friends", das heute (3. April 2020) veröffentlicht wird. Intensiv, unterhaltsam und mit der warmen Brise eines Tages am Strand ist das Album eine perfekte Ergänzung für jede Quarantäne-Playlist. Und es ist wahr – Peach Pit ist die Art von Band, deren Musik immer und ohne Ausnahme gut ist, und ihr zweiter Longplayer ist davon keine Ausnahme. Zur Feier des Tages chattet Laura Weingrill mit Sänger Neil Smith über die frühen Anfänge seiner Band, die Bedeutung von Zähnen im Album und ihre Pläne für die Zeit, wenn wir alle endlich wieder unsere Häuser verlassen dürfen.

Musik-Soundnerd

Wo bleiben die Frauen?

2015 twitterte der Account „Crack The Road” ein bearbeitetes Foto des Lineups des britischen Reading and Leeds Festivals und löschte alle Acts, die keine weiblichen Mitglieder enthielten. Das Ergebnis: insgesamt blieben nur 10 Gruppen von knapp 200 übrig. Traurig, aber kein Einzelfall, denn bei den meisten Festivals scheint das Geschlechterverhältnis nur in puncto BesucherInnen ausgeglichen zu sein. Je größer die Schrift auf dem Plakat, desto eher ist der Act männlich. Da stellt sich die Frage, warum ist das so? Und muss das sein?

Musik - Soundnerd

Blütenblätter als Rüstung

Seit ihrem 16. Lebensjahr schreibt Hayley Williams als Leadsängerin der weltbekannten Indie-Rock-Gruppe Paramore Musikgeschichte. Da ist es nur verständlich, dass sie bis zuvor nur zögerlich über die Idee eines Solo-Projektes nachdachte. Nun ist es aber soweit – mit dem im Mai erscheinenden Solo-Album „Petals For Armor“ läutet die 31 Jährige eine neue Ära ein.

Musik - Soundnerd

The Club is Back

Musik - Soundnerd

Die Hotlist 2020

Mit dem neuen Jahr steigen auch die Erwartungen an eine neue Gruppe von Künstlern und Bands, die die musikalische Agenda für die kommenden zwölf Monate festlegen werden. Genau darum geht es bei der Hotlist – eine Vorstellung all der musikalischen Genies, von denen man annehmen darf, dass sie 2020 den meisten Lärm machen werden.

Musik - Soundnerd

Mein Künstler des Jahres 2019

Das ganze Leben ist ein Soundtrack – so sieht es zumindest Laura Weingrill. Zum Jahreswechsel blickt die Musikjournalistin noch einmal zurück und kürt ihren ganz persönlichen musikalischen Favoriten: Lewis Capaldi.

Gesunder Genuss – Streuselkuchen mit Erdbeeren

Gesunder Genuss – Streuselkuchen mit Erdbeeren

Streuselkuchen mit Erdbeeren – vegan, glutenfrei, fettarm, ballaststoffreich
Karin WEINGRILL / 1. Juli 2020

vegan, eiweißreich, glutenfrei, laktosefrei, fruktosefrei

Veganer Osterstriezel – vegan, weizenfrei, ballaststoffreich.

Buddha Bowl – vegan, glutenfrei, laktosefrei, ballaststoffreich, reich an Vitaminen!

So geht Vegan

Probier‘s mal vegan

Wenn nicht jetzt, wann dann? Der Start ins neue Jahr ist der beliebteste Zeitpunkt für gute Vorsätze. Weniger Stress, mehr Zeit für Freunde und Familie und mehr Sport sind dabei die klassischen Neujahrsvorsätze, doch im neuen Jahr bringt die Kampagne „Veganuary“ ein ganz anderes Ziel in den Fokus: vegane Ernährung.

Besonders nach den Feiertagen machen sich so manche Beschwerden bemerkbar. Sodbrennen, Bauchschmerzen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfälle sind oftmals die Folgen von den Schlemmereien. Ist unser Darm außer Balance, leidet darunter nicht nur unser Wohlbefinden, sondern vor allem auch das Immunsystem.

In den Wintermonaten sind die Tage kürzer und die Sonnenstunden oft nur spärlich vorhanden. Für unseren Körper bedeutet dies, dass er das ganz besondere „Sonnenvitamin“ nicht produzieren kann und wir uns häufig müde und antriebslos fühlen.

Der besondere MINI Countryman

Der besondere MINI Countryman

Bei Kohla Strauss gibt es ein unschlagbares Angebot für den MINI Countryman (Neufahrzeug) mit der Speziallackierung „White Silver Metallic“! Jetzt mit sensationeller Ausstattung!
ADVERTORIAL / 1. Juli 2020

Die ersten Sonnenstrahlen sind da, und Motorradfahrer werden unruhig, denn die Straße ruft. prima! hat Alexander Imre vom Motorradsportclub Oberwart besucht und sich von dem erfahrenen Biker ein paar Tipps geholt, worauf man zu Beginn der Saison achten sollte.

Dies & Das

Da musst du gucken!

Bei der Entwicklung des Ford Puma haben sich die Designer und Techniker wirklich viel überlegt.

Komfort und Sicherheit werden beim neuen Mazda 2 groß geschrieben, und mit dem Mild-Hybrid wird ordentlich Sprit gespart.

Er ist wieder zurück: der Land Rover DEFENDER!! Präsentiert wurde das neue Modell am Wochenende im Autohaus STRAUSS in St. Michael.

Eine neue Generation des Erfolgsmodelles Renault Clio steht bei den Händlern bereit. Ab 2020 wird auch eine Hybrid-Version angeboten.

Wir freuen uns über Familienzuwachs bei BMW und MINI: der neue BMW 1er, der neue BMW 3er Touring und der neue MINI Clubman!

Zwischen Fernweh und Heimatliebe

Endlich Urlaubszeit! Kampf dem Fernweh. Über Corona will ich nicht wieder schreiben, zumindest jetzt nicht. Nur so viel, dass ich glaube, die Maskenpflicht abzuschaffen war keine gute Idee, aber wie schon letztes Mal geschrieben, bei diesen guten Vorbildern kann man nichts anderes erwarten.
Feri TSCHANK / 1. Juli 2020
Kommentar

Stärker denn je

Die Corona-Krise hat auch jene Medien, die sich durch Werbeeinschaltungen finanzieren, wirtschaftlich schwer getroffen. So auch prima!. Aber: Man kann das Glas entweder halb voll oder halb leer sehen. Oder man sieht einfach das Glas, nutzt die Chance und macht etwas Besonderes daraus!

Es sind diese Bilder im Kopf, Bilder die direkt zur Ur-Angst oder Menschlichkeit und Christentum führen. Aussperren oder Reinlassen? Oder gibt es einen dritten Weg? Ja.

Gewählt haben wir in den letzten Monaten reichlich. Die Landtagswahl in der Steiermark 2019, jene im Burgenland 2020, von den Nationalrats- und Europawahlen gar nicht zu reden.

Im März sind die steirischen Wähler aufgerufen, ihre Vertreter in den Gemeinderäten zu wählen. Entscheidungen, die direkt auf jeden Betroffenen Auswirkungen haben. Daher sollte man unbedingt von seinem Wahlrecht Gebrauch machen.

Am 26. Jänner 2020 wird im Burgenland gewählt. Eine Wahl, die diesmal auch bundespolitisch große Bedeutung hat. Und es ist das erste Antreten von Hans Peter Doskozil, der für die SPÖ die Kastanien aus dem Feuer holen soll. Doch das wollen die Mitbewerber tunlichst verhindern.

Kommentar

Mut zu Visionen

Die Welt ändert sich dramatisch, der Klimawandel ist längst nicht mehr zu bestreiten. Die Antworten der Politik darauf sind aber eher verhalten. Mit wenigen Ausnahmen. Es ist Zeit, die Dinge neu und groß zu denken.

BÄUME und unsere Gesundheit

BÄUME und unsere Gesundheit

Ohne Bäume kein Leben – die Serie zur Bewusstseinsbildung für mehr Baumschutz.

DI Dr. Dietrich Wertz, Energietechniker, parteifreier Gemeindevorstand in Bad Tatzmannsdorf und ehem. Sprecher der NGO „Südburgenland Pro Bahn“.

Verdichtet, gepflastert, asphaltiert, betoniert, überbaut...

„Kein anderes Geschöpf ist mit dem Geschick der Menschheit so vielfältig, so eng verknüpft wie der Baum“ (zit.n. Alexander Demandt).

Jede Katze – egal ob männlich oder weiblich – die sich im Freien aufhält, muss kastriert sein. Katzenbesitzer sind dafür verantwortlich! Dieses Gesetz hat seinen Grund, denn Katzen vermehren sich in kürzester Zeit ums Vielfache. Das Leid der Streuner ist unermesslich.

Ostern und die lieben Eier! Im Supermarkt sollte man beim Griff ins Regal aber behutsam vorgehen. Was die Nummern auf den Eiern über die Haltung der Hennen aussagt und warum ist es wichtig auch bei Nudeln und Co. das Kleingedurckte zu lesen! Alice Pichler ist im Rahmen des Tierschutzunterrichts des „Vereins gegen Tierfabriken“, in Schulen unterwegs. Vor Ostern geht es um das Konsumverhalten.

Hotelier Josef Puchas übernimmt Hotel und Brennerei Lagler in Kukmirn

Hotelier Josef Puchas übernimmt Hotel und Brennerei Lagler in Kukmirn

2013 war das Familienunternehmern Lagler in die Insolvenz gerutscht und wurde von der WiBuG übernommen. Nun wurde mit Josef Puchas ein Investor gefunden, der den Betrieb zu einem touristischen Genusszentrum ausbauen will.
Elke IFKOVITS / 22.07.2020

Hart erkämpft und lang herbei trainiert, wird der Hartberger Fußballtraum nun wahr. Seit dem 15. Juli abends ist es sicher: Hartberg wird im Europacup antreten.

Nach fast 30 Jahren hat der Hartberger Alpenverein nun einen neuen Vorstand gewählt.

Seit neuestem gibt es in Hartberg Plakate mit einem Mädchen, dem vor Staunen der Mund offen steht. „Entdecke den Ökoparkeffekt“ ist dabei zu lesen. Am Mittwoch, den 1. Juli wurde nun vorgestellt, was es damit auf sich hat.

Die Holzverladestelle wurde von Oberwart nach Rotenturm verlegt. Für die Bezirkshauptstadt bedeutet dies eine enorme Lärm- und Schadstoffentlastung. LKW, die mit Holztransporten durch die Oberwarter Innenstadt donnerten, gehören damit der Vergangenheit an.

Schick deine Rechnungen an die Stadtgemeinde Oberwart und gewinne bis zu 2.000 Euro zurück!

Es ist wieder ausg’steckt im Burgenland

Es ist wieder ausg’steckt im Burgenland

Am 16. August findet der zweite Burgenländische Buschenschanktag statt. Initiatorin ist Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf.
Nicole MÜHL / 24. Juli 2020

Für Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Südburgenland soll eine Ansiedelung und Hilfe bei den Förderungen leichter werden: Die WiBuG (Wirtschaft Burgenland) hat einen zweiten Standort im Technologiezentrum Güssing errichtet, um hier vor Ort näher bei den Betrieben zu sein.

Die Ergebnisse der Corona-Tests dauern dem burgenländischen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil zu lange. Er will daher die Kompetenz der Corona-Testungen ins Land holen. Außerdem will er klare Maßnahmen im Spitals-, Pflege- und Bildungsbereich einführen.

Die ASKÖ Burgenland veranstaltet in 16 Freibädern Schwimmkurse für Kinder. Zum Schutz der Kleinsten und Kleinen und damit auch die Eltern etwas entspannter und beruhigter den Sommer genießen können.

Das Thema „Distanz“ hat uns in den letzten Monaten verfolgt. Das Gegenteil, nämlich die Distanzlosigkeit, hat der Regisseur und Autor Peter Wagner in den Fokus seines neuesten Schaffens gestellt und das Erste Österreichische Distanz Theater inszeniert. Riesenpuppen, die wie Marionetten von Menschenhand geführt werden, sind dabei die Hauptdarsteller.

Konzerte finden wieder ab Herbst statt.

Stadtwerke Hartberg STROM sagt ab 1. Juni „HALLO“ mit Magenta und MCI HandyPartner im Hatric Hartberg.