Reportage

Faszination „Wexl“ – Der Tanz mit dem Sonnenaufgang

Es ist kurios: Der Wechsel ist im Südburgenland und der Oststeiermark tagtäglich präsent und doch wird ihm meist kaum Beachtung geschenkt. Dabei würde es oft schon reichen, einfach den Kopf zu heben und den Blick über den Horizont schweifen zu lassen. Als einer der östlichsten Gebirgszüge der Alpen erscheint er aus der Ferne wie eine sanfte Erhebung und doch findet man sich im Gipfelbereich auf 1.743 Meter in alpinem Gelände wieder, in dem Wettergewalten wie Kaltfronten, plötzlicher Wetterumschwung, Sturmböen und dichter Nebel ihr Unwesen treiben. Zu jeder Jahreszeit, aus jeder Himmelsrichtung, egal ob zu Fuß, per Rad oder per Ski – der Wechsel ist unglaublich weitläufig und facettenreich. Der Südburgenländer Berthold Benedek, leidenschaftlicher Sportler, Wechselkenner und prima! Leser gewährte uns einen Einblick in eine seiner zahlreichen Sonnenaufgangstouren.
MMag. Berthold BENEDEK / 1. Februar 2021
Im Fokus

Transgender

Feminine Burschen und burschikose Mädchen, die gab es schon immer. Die Gesellschaft ist längst von der sinnbildlichen rosa/blau Trennung abgewichen. Auch bei der Berufswahl und anderen Vorlieben achtet man immer stärker auf Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Was ist aber, wenn man tatsächlich mit dem falschen Geschlecht geboren ist? prima! hat mit Tom gesprochen. Einem jungen Mann, der als Mädchen auf die Welt gekommen ist und sich nun mitten in einem medizinischen Prozess für die körperliche „Angleichung“ zu sich selbst befindet.
Eva Maria KAMPER / 1. Februar 2021
Rede & Antwort

„Habe vier Jahre lang den Atem angehalten“

Erleichtert über den Abgang von Donald Trump zeigt sich der junge Weltbürger und Experte für Konfliktlösung, Augustin Nicolescou. Als Kenner von Politik und Gesellschaft in den USA beschreibt der Mitarbeiter des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) auf Burg Schlaining im Gespräch mit Walter Reiss, was auf den neuen US-Präsidenten, sein gespaltenes Land und die Weltpolitik zukommt.
Walter REISS / 1. Februar 2021 / Podcast am Seitenende

Obwohl die gesammelten Stimmen eine Volksabstimmung über die Gatterjagd im Burgenland erwirkt hätten, wurde diese nun seitens des VGT abgesagt. Nachdem die Landesregierung ein gänzliches Verbot der Gatterjagd erneut versprochen hat, sei eine aufwändige Abstimmung darüber nicht mehr notwendig.

Laut Angaben der WHO ist Brustkrebs die häufigste Krebsart bei Frauen. Jedes Jahr erkranken weltweit 2,1 Millionen Frauen. Wird der Krebs jedoch frühzeitige erkannt, haben die Patientinnen eine hohe Überlebenschance.


Am Land ist man quasi auf ein Auto angewiesen, wenn man in etwas abgelegenen Ortsteilen wohnt. Damit den Menschen der Weg zum öffentlichen Nahverkehr erleichtert wird, gibt es seit Beginn letzten Jahres SAM, das Sammeltaxi der Oststeiermark. Nun fährt SAM auch in Hartberg.

Seit Anfang November sind Wirtshäuser, Cafés, Buschenschänke und Co. bereits geschlossen. Da aus diesem Grund für viele Betreiber die Existenz auf dem Spiel steht, startet die FPÖ Burgenland nun eine landesweite Unterschriftenaktion und bringt einen Entschließungsantrag im Landtag ein.

Um die burgenländische Vielfalt von Bioprodukten weiter zu etablieren, sollen bestehende Innovationen öffentlich gemacht, die dahinterstehenden Personen vor den Vorhang geholt und ausgezeichnet werden. Dafür wurde der Burgenländische Bio-Innovationspreis ins Leben gerufen, der heuer zum zweiten Mal vergeben wurde. Die Pinkafelder Bio-Bäckerei Ringhofer freute sich über die Auszeichnung für das Urkorn 1862.