Rede & Antwort

„Ich sehe keine Alternative zur gedruckten Lokalzeitung“

240 Regional- und Gratiszeitungen vertritt der Verband der Regionalmedien (VRM) Österreichs. Dahinter steckt nicht etwa ein riesiger Apparat à la  Wirtschaftskammer. Die Kraft, mit der der Verband nicht weniger engagiert und erfolgreich die Interessen der lokalen Gratiszeitungen vertritt, geht von zwei Personen aus: Mag. Dieter Henrich als Geschäftsführer und Dr. Nicole Süssenbek als Projektleiterin.
Nicole MÜHL / 27. Oktober 2022
Reportage

Auf den Spuren der Geister

Pinkafeld ist eine besonders sagenumwobene Stadt im Südburgenland. Es sind schaurige Legenden, die man noch heute den jungen Generationen weitererzählt, wenn unter anderem vom „Holzknechtseppl“, dem „feurigen Reiter“, den „Hexenprozessen“ oder dem „Grünjankerl“ die Rede ist. All diese Sagen und Geschichten lassen sich in Pinkafeld bei einem Spaziergang auf dem Geisterpfad per Hörspiel erleben. prima! war passend zur dunklen Jahreszeit auf den Spuren der Geister der Vergangenheit.  
Eva Maria KAMPER / 27. Oktober 2022
Reportage

Lange Nächte, wilde Gesellen

Dämmerung, leichter Nebel. Die dunkle Jahreszeit ist gekommen. Da, ein Geräusch: Große Schatten nähern sich, zottige Gestalten mit Hörnern, die bimmeln und klingen wie eine ganze Kuhherde. Ruten in der Hand, die Zungen rausgestreckt, große, verzerrte Augen. Die Krampusse kommen! Wer keine Verstärkung am Hosenboden hat, bringt sich jetzt besser in Sicherheit, denn eine Begegnung mit der wilden Schar kann durchaus schmerzhaft enden. „Mit der Rute werden die Sünden ausgebläut, zugleich ist sie – traditionell aus Birkenstöcken – aber auch ein Fruchtbarkeitssymbol, mit dem Glück gebracht wird“, so Uwe Horst Stückelschwaiger, Obmann des Brauchtumsvereins „Ringkogel Pass“. Abseits der Krampusläufe und ohne sein Zottelfell ist er eigentlich ganz friedlich, es sei denn man bezeichnet ihn als „Percht“. Mit seiner Hilfe taucht prima! bei Tee und Keksen ein in die Welt des winterlichen Brauchtums.
Olga SEUS / 27. Oktober 2022
Im Fokus, Politik & Wirtschaft

Umfrage: Der Trend geht zum Zuhause-Essen

In Österreich wird zunehmend selbst gekocht. Jede*r zweite Österreicher*in geht seltener in Restaurants, ein Viertel bestellt nicht mehr so oft Essen nach Hause und 23 Prozent kochen für die Arbeit vor.  Die iglo-Trendstudie kurz zusammengefasst.

„das Linsberg“ konnte erneut punkten. Die fernöstlich-inspirierte Küche wurde mit zwei Hauben ausgezeichnet.


Im Fokus, Politik & Wirtschaft

Bauland soll leistbarer werden

Ungenütztes Bauland im Burgenland soll der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Anfang 2023 werden Gemeinden und betroffene Grundstückseigentümer kontaktiert.

Am Sonntag, den 11. Dezember 2022, werden die Mitarbeiter*innen des Hospizteams Hartberg wieder Glühwein und Tee ausschenken. Die Aktion findet von 14 bis 20 Uhr statt, der Reinerlös kommt dem Hospizteam Hartberg zugute.

Die Heiltherme Bad Waltersdorf bietet ihren Gästen ein besonderes Verwöhnprogramm rund um die Feiertage.