Schlagwort: Feri Tschank

  • Ei oder Henne…

    … und was Hühner letztlich mit unseren Politikern zu tun haben.

  • Benehmen wir uns noch?

    Wie sieht es aus mit unserem Verhalten anderen gegenüber?

  • Herzflimmern

    Dort, wo man sie am wenigsten erwartet, begegnen sie uns – die Geschichten, die uns berühren.

  • Über Lebensräume

    Also beschweren kann man sich über alles, aber sicher nicht über diese wunderbaren Herbsttage. Aber eigentlich möchte ich ja, da Oktober und Welttierschutztag, über Tiere schreiben, denen wir…

  • Sommerstimmung

    Was mich ärgert und woran auch der Sommer, Sonne und laue Nächte nichts ändern.

  • Verstand und Herz

    SPÖ-Querelen, Gebühren, die Sache mit den Preisen und die Suche nach dem österreichischen Herz.

  • Veränderungen

    Neue Wege wären in vielen Bereichen angesagt. Auch wenn es schwer ist, ausgefahrene zu verlassen.

  • Fastenbrechen

    Wermutstropfen im Frühling, der Wunsch nach Frieden und die Liebe zu Vanillekipferln.

  • Frohe Weihnachten

    Rückblicke und Ausblicke. Aber der Glaube ans Christkind bleibt. EIN KOMMENTAR VON FERI TSCHANK.

  • Tage wie dieser

  • Da leg ich meinen Hobel hin…

    Woody Allen hat einst gemeint: „Ich fürchte mich nicht vor dem Tod, ich möchte nur nicht zuhause sein, wenn er kommt.“

  • Keine Zeit für Egoisten

    Gefährlich ist‘s den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn. Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn. (Friedrich Schiller, Das Lied von der Glocke)