1,7 Millionen Euro für Kinderkrippe in Oberwart

Die Städtische Kinderkrippe in Oberwart wurde in den vergangenen Monaten ausgebaut. Die offizielle Eröffnung des modernen Zubaus fand im kleinen Rahmen statt. Für das Frühjahr 2022 ist ein Tag der offenen Tür für Eltern und Freunde geplant.
Nicole MÜHL / 23. Oktober 2021
©Nico Mühl

Mit Zunahme der Einwohnerzahl in Oberwart steigt auch der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen. „Die Investition in den Zubau der Kinderkrippe war daher unausweichlich“, betont Bürgermeister 2. LT-Präs. Georg Rosner bei der Eröffnung. Rund 1,7 Millionen Euro hat die Stadtgemeinde in den Zubau investiert. Konkret sind zwei Gruppen für die Kinderkrippe und zwei Kindergartengruppen entstanden. Aktuell gibt es im Städtischen Kindergarten zehn Gruppen und im Städtischen Hort sechs Gruppen. „Die Investitionen in die Betreuung der Kinder ist damit aber nicht zu Ende. Wir sind noch lange nicht fertig“, verspricht Rosner.


Kommentare

Oberwart investiert in die Kinderbetreuung

Einen Kommentar hinterlassen: