Hartberger Altstadtmarkt startet in die fünfte Saison

Nach der coronabedingten Pause im letzten Jahr startet ab 10. April in Hartberg wieder der Altstadt-Spezialitätenmarkt. Überdies gibt es am 16. April passend zum Gartensaisonstart einen einmaligen Pflanzenmarkt – jeweils am Hartberger Hauptplatz.
Olga SEUS / 30. März 2021
Foto © Olga Seus

Brigitte Steiner, die selbst am Hartberger Altstadtmarkt einen Stand hat, Rita Schreiner von der Stadtgemeinde, Bürgermeister Marcus Martschitsch, Sieglinde Tunner von der Stadtgemeinde sowie Vizebürgermeister und LAbg. Lukas Schnitzer freuen sich auf den Saisonstart des Altstadtmarktes

 

Seit 2016 – mit Unterbrechung durch das letztjährige Corona-Jahr gibt es in Hartberg den Spezialitätenmarkt in der Hartberger Altstadt, der ab dem 10. April heuer in der fünften Saison stattfinden wird. Jeden Samstagmorgen sind von 8.30 Uhr bis mittags am Hauptplatz fünf Spezialitätenstände zu finden: Familie Vorderleitner mit Wurstwaren, Brotspezialitäten und Likören, Charlotte Weber mit Gemüse, gezogen in nachhaltigen Erdgärten aus Permakultur. Außerdem gibt es über 400 Käsesorten von der KAS ALM, Spezialitäten von Familie Schweighofer von Schafmilchseife über Liköre, Säfte und Marmeladen bis hin zu Brigitte Steiner, die mit handgefertigten Dekoartikeln wie Taschen, Lavendelpolster sowie Leseknochen das Sortiment vervollständigt. Weitere Spezialitätenstände sind natürlich willkommen, Interessenten können sich gerne beim Hartberger Gemeindeamt anmelden. 

Zum Auftakt und noch rechtzeitig für die diesjährige Gartensaison findet heuer einmalig am Freitag, den 16.April von 13.00 bis 17.00 Uhr ein Pflanzenmarkt statt. Hier stellen sowohl Hobbygärtner als auch der Florist Buchsbaum aus Hartberg aus. Es werden unter anderem alte Obstbaumsorten, hitzeresistente Stauden und Produkte aus dem Arche-Noah-Sortiment zum Erhalt alter Nutz- und Kulturpflanzen angeboten. Dazu gibt es Kunsthandwerkshersteller, die allerlei Gegenstände rund um den Garten ausstellen. Abgerundet wird das Programm durch einen Info-Stand von „NATUR im GARTEN“. 


Einen Kommentar hinterlassen: