Von der Schulbank auf den Pilotensitz

Im laufenden Schuljahr absolvierte mit Paul Wagner der erste Schüler am Gymnasium Güssing erfolgreich diese besondere Ausbildungsschiene. Paul, der sich im heurigen Maturajahrgang befindet, hat die PPL-Prüfung (Privat Pilot License) Anfang September mit „Bravour“ gemeistert. Damit ist ihm der erste Schritt in Richtung Berufspilotenausbildung gelungen.
Peter Sitar / 7. Oktober 2019
Foto: BORG Güssing

Pilot Paul Wagner mit  Instructor Mario Bratusek samt Arbeitsgerät der Punitz Flugbetriebe

Genau vor einem Jahr wurden die Medien und die Öffentlichkeit bei einem Pressegespräch über eine vermeintlich „abgehobene“ Möglichkeit der Berufsausbildung am Gymnasium informiert. Bei diesem Termin wurde ein Projekt vorgestellt, welches den Bezug des Gymnasium-Güssing zur Region und zum „Fliegen“ aufzeigte bzw. die Kooperation zwischen dem Gymnasium Güssing, dem Verein Freunde des Gewerbe-Gymnasiums Güssing und der Firma Punitz Flugbetrieb GmbH inkludiert. Die Firma Punitz Flugbetrieb GmbH soll zukünftig interessierten SchülerInnen des Gymnasiums Güssing parallel zur schulischen Ausbildung jene eines Privatpiloten und den Einstieg in die Berufspilotenlaufbahn ermöglichen.
Im laufenden Schuljahr absolvierte mit Paul Wagner der erste Schüler am Gymnasium Güssing erfolgreich diese besondere Ausbildungsschiene. Paul, der sich im heurigen Maturajahrgang befindet, hat die PPL-Prüfung (Privat Pilot License) Anfang September mit „Bravour“ gemeistert. Damit ist ihm der erste Schritt in Richtung Berufspilotenausbildung gelungen. Darüber freuen sich jedenfalls die Kooperationspartner.
„Für das kommende Jahr zeigt sich über die Landesgrenzen hinweg bereits reges Interesse in Form einiger konkreter Anfragen“, fügt Robert Antoni, Schulleiter am Gymnasium Güssing, hinzu.


Kommentare

Erster Pilot des neuen Schulprojektes

Einen Kommentar hinterlassen: