Erste Pläne für den Stadtgarten Oberwart

Die Planungen für den Stadtgarten Oberwart sind abgeschlossen. Viele Grün- und Verweilzonen wird es geben für jede Altersgruppe, einen Marktplatz und auch Urban Gardening haben sich die Oberwarterinnen und Oberwarter gewünscht.
Nicole Mühl / 29. Juni 2021
© Stadtgemeinde Oberwart

Bürgermeister 2. LT-Präs. Georg Rosner, Landschaftsarchitekt DI Heinz Gerbl und Amtsleiter Ing. Roland Poiger MBA (v.l.)

 

Im Vorjahr waren die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, ihre Wünsche zum Stadtpark in Oberwart bekanntzugeben. Diese Anregungen wurden gesammelt, ausgewertet und von Landschaftsarchitekt DI Heinz Gerbl in der Planung mitberücksichtigt.

Zukünftig wird der Park auf „Stadtgarten“ umbenannt und er wird folgende Bereiche umfassen:

Platz der Denkmäler, Marktplatz, Baumhain, Spielplätze für verschiedene Altersgruppen, Grünfläche inklusive Urban Gardening, Motorikpark, Hundezone und Café mit Terrasse.

Noch im heurigen Jahr soll die Sanierung des denkmalgeschützten Kriegerdenkmals vorgenommen. Die Umwandlung des Parks in den Stadtgarten wird dann ab 2022 Schritt für Schritt erfolgen.

 

 

 

In einer Aussendung an die Presse erklärt die Stadtgemeinde Oberwart wie folgt den beiliegenden Plan:

A – PLATZ DER DENKMÄLER

Im Bereich des neu gestalteten Platzes (A) gibt es zwei Wasserbecken mit Sitzgelegenheiten, die zum Verweilen einladen. Schatten spendende Bäume umrahmen den gepflasterten Platz, der sich bestens für kleine Veranstaltungen und Feste eignet. Durch die neue zentrale Positionierung des „Denkmals für die Opfer des Nationalsozialismus“ wird dieses aufgewertet und steht nun auch in einem besseren räumlichen Verhältnis zum Kriegerdenkmal. Durch Gräser- und Staudenbeete wird der neue Platz (A) zum naturnahen Wohnzimmer des Oberwarter Stadtzentrums.

B, C, D – BAUERNMARKT, BAUMHAIN MIT SPIELPLATZ

Der Baumhain (C) wird eine großzügig gestaltete Grünzone, in der punktuell Sitzbänke und Tische sowie mehrere Skulpturen aus dem Bestand platziert werden. Hier kann man den Schatten der Bäume genießen und an einem Tisch picknicken oder mit Freunden Karten spielen. Ein kleiner Spielplatz (D) rundet das Angebot für alle Altersgruppen ab. Im Bereich der Terrasse soll eine große Litfaßsäule errichtet werden, auf der alle Veranstaltungen in und um Oberwart angezeigt werden. Die Gräser- und Staudenbeete präsentieren die regionale Pflanzenwelt und spiegeln den Wechsel der Jahreszeiten wider. Der Bauernmarkt (B) findet im unteren Bereich der Anlage statt.

E, F, G – URBAN GARDENING, MOTORIKPARK, SPIELPLATZ

Im Zentrum des Oberwarter Stadtgartens entsteht ein neues Café mit großer Terrasse. Es wird das Kommunikationszentrum der Anlage, um das sich mehrere Zonen mit verschiedenen Aktivitätsangeboten reihen: Urban Gardening mit Obstgehölzen und mehreren Hochbeeten (E), ein Motorikpark (F), in dem sich Jung und Alt körperlich ertüchtigen können, und ein großer Spielplatz für Kinder (G). In allen Bereichen befinden sich zahlreiche Sitzgelegenheiten.

I, H – SPIELPLATZ, HUNDEWIESE

Nach der Neugestaltung wird es einen zusätzlichen Spielplatz speziell für Kleinkinder geben. Eine eingezäunte Hundewiese wird das Angebot für Aufenthalt und Bewegung im Freien vervollständigen.

 


Plan "Stadtgarten Oberwart"


Kommentare

Stadtgarten Oberwart

Einen Kommentar hinterlassen: