„Natur im Garten“-Plakette für Hartberg

Hartberg gehört neben Weiz und Öblarn zu den ersten drei steirischen Gemeinden, die am Montagmorgen, den 9.11. im Hartberger Stadtpark mit einer Natur-im-Garten-Plakette ausgezeichnet werden konnten.
Olga SEUS / 11. November 2020
Foto © Olga Seus

Hartberg ist nun Natur im Garten-Partnergemeinde: v.l.n.r.: Birgit Nipitsch von Natur im Garten, Landesrat Johann Seitinger, Bgm. Marcus Martschitsch, Stadtgärtner Josef Kogler

Das nebelgraue Wetter konnte der Freude keinen Abbruch tun – schließlich, so versicherte die Natur im Garten Gemeindebeauftragte Birgit Nipitsch, habe der Aufenthalt in der Natur eine beruhigende Wirkung und setze Glückshormone frei. „Damit möglichst viele Menschen diese Wirkung erfahren können, dafür setze ich mich ein“, so Nipitsch weiter. Auch Landesrat Johann Seitinger, Schirmherr der Initiative Natur im Garten Steiermark, bekräftigte, dass Gartenarbeit eine Herzensangelegenheit vieler Menschen sei und betonte, „wie schön es ist, wenn das eigen Angesetzte blüht.“

2017 wurde durch die Ökoregion Kaindorf das Projekt Natur im Garten Steiermark initiiert, letztes Jahr gab es einen großen Fachtag zum Thema ökologische Grünraumbewirtschaftung (prima! berichtete: https://bit.ly/36F7HUT), nun sind die ersten drei steirischen Gemeinden Partnergemeinden, 18 weitere sind im Prozess dazu, zehn weitere haben Erstkontakt zur Natur im Garten-Initiative aufgenommen. Grundsätzlich sind drei Kernkriterien ausschlaggebend: Der Verzicht auf Pestizide, der Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger und der Verzicht auf Torf. Darüber hinaus unterstrich Birgit Nipitsch einzelne Projekte der jeweiligen ausgezeichneten Gemeinde: das grüne Band neben der Gleisanlage in Weiz, das Pilotprojekt zur Begrünung der Festhalle in Öblarn und nicht zuletzt die engagierte Bepflanzung der Verkehrsrestflächen in Hartberg. Sie verwies zudem dankend auf die jeweiligen Stadtgärtner, bzw. „Leute aus der Praxis“, die die Vorgaben umsetzen müssen. 


Kommentare

Super Sache! Da geht man gleich noch lieber spazieren und braucht sich keine Sorgen machen, wenn die Kinder mal am einen oder anderen Blümchen schnuppern!

Hartberg ist Natur im Garten Gemeinde

Einen Kommentar hinterlassen: