Oberwart: Bürgerversammlung zur Parkraum-Bewirtschaftung

In Oberwart soll es bald kostenpflichtiges Parken geben. Die Grünen, vertreten durch Maria Racz, und die Opposition, üben daran scharfe Kritik und sprechen von einem fehlenden Konzept. Sie befürchten eine Verschlechterung auf Kosten der Innenstadt. Bürgermeister Georg Rosner widerspricht und kündigt für Juni eine Bürgerversammlung zu diesem Thema an.
Peter SITAR / 3. Juni 2019
Foto: Peter Sitar

Die kommenden Parkgebühren in Oberwart sorgen für Aufregung

 

Maria Racz von den Grünen: „In der jüngsten Gemeinderatssitzung ließ der Bürgermeister von seiner ÖVP-Mehrheit den Ankauf von zwölf Parkscheinautomaten beschließen. Der Startschuss für Parkgebühren in ganz Oberwart. Ohne dazugehöriges Verkehrskonzept, ohne im Vorfeld das Gespräch mit den BürgerInnen und Wirtschaftstreibenden zu suchen und vor allem ohne vorher die Einführung von Parkgebühren im Gemeinderat beschlossen zu haben. Vor allem aber befürchten die Grünen einen weiteren Nachteil der Innenstadt gegenüber der Einkaufszonen am Stadtrand“.

Die SPÖ bemängelt, dass sie dazu aussagekräftige Unterlagen benötige, die nicht geliefert wurden. SP-Stadtrat Ewald Hasler: „Ohne Unterlagen konnten wir uns kein Bild davon machen und daher auch nicht mitstimmen.“ Die Oppositionsparteien haben geschlossen gegen dieses Vorhaben gestimmt.

Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Georg Rosner wehrt sich: „Das Thema haben wir bereits in drei Sitzungen des Stadtrates ausführlich behandelt. Die SPÖ wurde umfassend informiert.“ Die Parkraum-Bewirtschaftung soll vorerst auf das Areal rund um das Krankenhaus beschränkt werden. „Das hängt damit zusammen, dass demnächst das neue Parkhaus in Betrieb gehen wird. Daher wird es notwendig sein, hier eine Parkraum-Bewirtschaftung einzuführen“. Deshalb soll es noch im Juni eine Bürgerversammlung für die betroffenen Bewohner geben. Mittelfristig soll die Parkraum-Bewirtschaftung über das Krankenhaus-Areal ausgedehnt werden. Davor seien aber noch intensive Gespräche mit der Bevölkerung und den Wirtschaftstreibenden geplant, so Rosner.

 

http://www.oberwart.gv.at


Kommentare

12 Parkscheinautomaten kosten eine Stange Geld. Bei diesen Ausgaben kann es allerdings nicht bleiben, denn die Fahrzeuge müssen ja doch auf einen gültigen Parkschein kontrolliert werden, ergo entstehen neben den hohen Kosten der Parkscheinautomaten auch hohe Personalkosten.
Übrigens liegt seitens meiner Firma seit 10 Jahren ein Angebot und ein Konzept der Parkraumbewirtschaftung vor.

Das ist schon gleich wie im Nationalrat, da wurde die Opposition auch im Nachhinein informiert!!

Parkgebühren sorgen für Streit

Einen Kommentar hinterlassen: