Rotenturm – Oberwart: Holzverladung auf Schiene

Auf Hochtouren laufen derzeit die Bauarbeiten am Bahnhof Rotenturm im Bezirk Oberwart. Sollte die Witterung mitspielen, könnte noch heuer die Verlegung der Holzverladung vom Bahnhof Oberwart nach Rotenturm erfolgen. Für die Lkw-geplagten Anwohner der Oberwarter Bahnhofstraße wäre das eine massive Erleichterung.
Peter SITAR / 14. Oktober 2019
Foto: Peter Sitar

Am Bahnhof in Rotenturm wird derzeit mit Vollgas gearbeitet – die Nebengleise werden verlängert

Einer großen Baustelle gleicht derzeit das Gelände des Bahnhofs in Rotenturm. Die Nebengleise werden verlängert, um mehr Waggons für die Holzverladung bereitstellen zu können. Wie prima!Magazin berichtete, hat die Landesgesellschaft VIB die Bahnstrecke von Unterwart bis Großpetersdorf 2017 gekauft. Ein Ziel ist, die Holzverladung vom Bahnhof Oberwart nach Rotenturm zu verlegen. Damit dürfte es nun ernst werden. VIB-Geschäftsführer Andreas Reiner: „Die Arbeiten sind voll im Plan und sollen so rasch wie möglich abgeschlossen werden.“

Auch mit der Firma Fischer Holz, deren Werk direkt am Bahnhof Rotenturm liegt, arbeite man sehr „partnerschaftlich“ zusammen. Fischer will selbst Holz verladen. Unklar ist derzeit noch, wie die Eisenbahnkreuzung mit der B 63 gesichert werden soll. Da warte man noch auf den Bescheid der Eisenbahnbehörde, so Reiner. Aus derzeitiger Sicht dürfte es aber vorläufig eine Lichtsignalanlage sein. Über die nicht unbeträchtlichen Baukosten will die VIB derzeit keine Angaben machen. Sollte die Witterung und die Behörden mitspielen, könnte noch heuer die Holzverladung in Rotenturm in Betrieb gehen.


Kommentare

Großbaustelle Bahnhof Rotenturm

Einen Kommentar hinterlassen: