49. Inform öffnet ihre Pforten

Vom 28. August bis 1. September öffnet die größte Wirtschaftsausstellungdes Landes, die Inform Oberwart, mit derzeitgleich statfindenden Sicherheitsmesse, ihre Pforten. Über 300 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen im Oberwarter Messezentrum.
Peter SITAR / 28. August 2019
Foto: Peter Sitar

Am Mittwoch wurde die 49. Inform Oberwart feierlich eröffnet

 

An diesen fünf Tagen werden die Bezirkshauptstadt Oberwart und ihr Messegelände nämlich wieder zum Austragungsort der diesjährigen INFORM. Und die wartet mit einem Programm auf ihre Besucher, das einen Mix aus Altbewährtem, liebgewonnen Ritualen und spannenden Neuerungen bietet. „Der Klimawandel geht uns alle an!“, davon sind Markus Tuider, Geschäftsführer der Burgenland Messe und Michael Oberfeichtner, Geschäftsführer von O.K. Energie Haus fest überzeugt. Deshalb haben die beiden jetzt beschlossen 5.000 Laubbäume im Zuge der Inform an die Besucher zu verschenken. Die Eröffnung nahm Landtagspräsidentin Verena Dunst vor. Am Nachmittag besuchte auch ÖVP-Obmann Sebastian Kurz die Wirtschaftsschau.

Vieles, das man im Leben braucht findet auf der INFORM in sieben Hallen und im Freigelände Platz. Das Angebot reicht 2019 von den bewährten Schwerpunkten wie Bauen und Wohnen über Gartengestaltung, Swimmingpools, Mode, Gesundheit, Life Style und einem gschmackigen Verzeichnis an Kulinarik. Dazu kommt der Publikumsmagnet „Messestall“ mit seiner Zuchttierschau, die erstmals wieder an allen fünf INFORM-Tagen stattfinden wird. Schließlich gehört die Zuchttierausstellung auf der Oberwarter Messe zu den größten Österreichs. Der Messestall ist für viele unserer Besucher das persönliche Highlight, denn Tiere wie Pferde, Schafe, Kühe, Ziegen, Fische, Geflügel, Schweine, Esel und die flauschigen Alpakas erhellen jedes Herz.  Erstmals wird dem Thema „Innovative Landwirtschaft“ nämlich ein großer Bereich, in der Mittelhalle, gewidmet. Wie baue ich Ingwer in unserem Klima richtig an? Warum sind Bienenwachstücher die Tupperware der umweltfreundlichen Zukunft, worauf kommt es bei der Taubenzucht genau an und: Gibt es wirklich Leute, die Schnecken züchten und sogar essen? Die Antwort auf diese und noch vielen weiteren interessanten Fragen, liefern die Aussteller zum Thema Innovative Landwirtschaft auf der INFORM 2019.

Kunst kann’s

Mit der INFORM zieht auch die Kunst in die altehrwürdigen Messeräume ein. Das Offene Haus Oberwart (OHO), das heuer seinen 30. Geburtstag feiert, öffnet sein Archiv und zeigt in Ausschnitten seine Aktivitäten der letzten 30 Jahren – eine für viele Sinne „aufregende“ Sache. Rund 15 Künstler werden außerdem im Foyer, gleich nach dem Haupteingang, auf der INFORM ausstellen. Es ist immer wieder spannend zu sehen, was sich bei uns in der Gegend künstlerisch tut und vor allem, was für unglaublich talentierte Leute bei uns leben.

2018 fand im Zuge der Inform erstmals die Sicherheitsmesse statt und weil sicher eben sicher ist findet man auch heuer mit Sicherheit alles rund um dieses Thema auf dem Messegelände. Die Sicherheitsmesse Burgenland bildet wieder einen eigenen Bereich in der Halle III. Von Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz ins Leben gerufen, fungiert das Land Burgenland erneut als Kooperationspartner. 25 Aussteller sind dabei an den fünf Tagen vor Ort in Oberwart und informieren rund um das Thema Sicherheit.

 

http://www.inform-oberwart.at

 

 


Kommentare

Inform 2019 eröffnet

Auftakt zur Inform 2019

Einen Kommentar hinterlassen: