Finanzielles Zuckerl fürs Essen im Kindergarten

Das Burgenland kommt Schritt für Schritt seinem Ziel als Bio-Vorzeigeland näher. Bei der Umstellung auf biologische Lebensmittel in den Kindergärten wurde den Familien nun pünktlich zum Start in das neue Kindergartenjahr ein finanzieller Zuschuss bei den Essensbeiträgen zugesichert.
Eva Maria KAMPER / 31. August 2020
Foto (c) LMS

Familienlandesrätin Daniela Winkler mit Bürgermeister Helmut Hareter im Kindergarten Breitenbrunn, wo bereits 70 Prozent biologische Lebensmittel verwendet werden

 

„Für eine positive geistige und körperliche Entwicklung unserer Kinder braucht es im Kindergarten neben der pädagogischen Betreuung auch eine gute und vor allem gesunde Verpflegung“, betont Familien- und Biuldungslandesrätin Daniela Winkler angesichts der sukzessiven Umstellung auf biologisches Essen im Kindergarten. Bereits nächstes Jahr sollen 50 Prozent der Lebensmittel aus biologischem Anbau stammen, 2024  – laut Ziel der Biowende – dann das gesamte Essensangebot. Den finanziellen Mehrwert müssen die Familien allerdings nicht alleine stemmen, das Land Burgenland unterstützt Familien bei den Essensbeiträgen mit einer sozial gestaffelten Förderung.  Die Mittagessensförderung kann zweimal jährlich beantragt werden.

Nähere Infos dazu können auf der Website des Landes unter folgendem Link abgerufen werden:  https://www.burgenland.at/themen/gesellschaft/familie/informationen-fuer-eltern/mittagessensfoerderung/

Weitere Infos zur Biowende gibt es hier: https://www.prima-magazin.at/im-fokus-politik-wirtschaft/die-biowende/


Kommentare

Finanzielles Zuckerl fürs Essen im Kindergarten

Einen Kommentar hinterlassen: